Barrierefreier Ringgleis - Anschluss für das Soziokulturelle Zentrum

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 59.000 €.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: pixabay

Braunschweig. Das Soziokulturelle Zentrum wird barrierefrei ans Ringgleis angebunden, wie die Stadt am Dienstag in einer Pressemitteilung berichtet.


In diesen Tagen beginnt an der Straße "Westbahnhof" der Bau einer zweistufigen, drei Meter breiten Treppenanlage. Um Sehbehinderten eine bessere Orientierung zu ermöglichen, sind taktile Leitstreifen eingeplant. Für Rollstuhlfahrer wird unmittelbar südlich der Treppe eine barrierefreie Rampe realisiert, ebenfalls mit taktilen Elementen. Zudem werden in der Nähe sechs neue Fahrradbügel installiert.

Lesen Sie auch: Qualitätssiegel für sicheres Wohnen geht an Braunschweig


Während der Bauphase könne es sein, dass das Ringgleis, der Freizeitweg auf oder nahe der ehemaligen Industriegleistrasse rund um die Stadt, kurzfristig gesperrt werden muss. Eine Umleitung werde ausgeschildert. Das Projekt solle, sofern es die Witterung zulässt, noch in diesem Jahr fertiggestellt werden. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 59.000 €. Sie werden zu zwei Dritteln aus Städtebaufördermitteln finanziert, zu einem Drittel von der Stadt.


zum Newsfeed