Bewaffneter Überfall in der Innenstadt

von Polizei Braunschweig


Foto: Robert Braumann



Braunschweig. Drei maskierte Täter erbeuteten am Mittwochnachmittag bei einem bewaffneten Überfall auf einen Juwelier in der Braunschweiger Innenstadt wertvollen Schmuck und Uhren. Das Trio konnte zunächst entkommen, die Polizei fahndet nach den Flüchtigen.

Die Täter waren gegen 17.15 Uhr durch die belebte Fußgängerzone vor das Juweliergeschäft Rödiger gegenüber dem "City-Point" gefahren. Dann stürmten sie die Geschäftsräume. Anschließend bedrohten sie die Mitarbeiter mit Schusswaffen. Mit Vorschlaghämmern wurden die Glasvitrinen eingeschlagen und die darin liegenden Schmuckgegenstände entwendet. Der Überfall dauerte nur rund zwei Minuten. Mit den Rollern flüchteten die Räuber dann über den rückwärtigen Parkplatz des Einkaufzentrums "City-Point". Die Polizei hofft, dass einige Passanten die Täter gesehen haben und bittet um Zeugenaussagen. Die Flüchtigen sollen mit osteuropäischem Akzent gesprochen haben. Bei den Fluchtfahrzeugen handelte es sich um zwei Motorroller mit großen Kennzeichen. Ein dunkles Fahrzeug der Marke Honda, Kennzeichen TU - L 38 und ein weiterer Roller mit Kennzeichen "TS - ". Näheres war zur Stunde noch nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 0531/476 2516 beim Kriminaldauerdienst zu melden.


mehr News aus Braunschweig