Brand in Hinterhofgebäude - Flammen schlugen aus den Fenstern


Foto: Thorsten Raedlein



Braunschweig. Gegen 00:10 Uhr wurde die Leitstelle über Feuerwehrruf 112 über ein Feuer in der Kreuzkampstraße 2 informiert. Daraufhin wurde der Löschzug der Hauptfeuerwehr alarmiert, welche bereits wenige Minuten später an der Einsatzstelle eintraf.

Die Einsatzkräfte fanden beim Eintreffen folgende Lage vor: Der Anwohner eines im Hinterhof angeordneten Gebäudes in der Kreuzkampstraße hatte sich bereits selbständig aus dem Gebäude gerettet und wies die anrückenden Helfer ein. Aus dem zweigeschossigen Gebäude schlugen Flammen aus den Fenstern im ersten Obergeschoss und drohten auf das Dach überzugreifen. Die etwa 50 bis 60 m² große Wohnung stand im Obergeschoss dabei bereits in Vollbrand.

Unter Zuhilfenahme eines Rohres drang ein Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung in die Wohnung ein und konnte nach kurzer Zeit „Brand unter Kontrolle“ melden. Durch die Brandeinwirkung und die notwendigen Löschmaßnahmen ist das Gebäude jedoch derzeit nicht mehr bewohnbar.

Der Wohnungsinhaber wird daher vorübergehend durch die Notfallseelsorge betreut und in einer Notwohnung untergebracht. Seine ebenfalls im Gebäude wohnhafte Untermieterin weilt derzeit nicht in Braunschweig.

Zurzeit dauern die Nachlöscharbeiten und die Sicherungsmaßnahmen der Einsatzstelle bzw. des Gebäudes an. Neben den Kräften der Hauptfeuerwache waren auch zeitweise Kräfte der Feuerwache Süd und der Ortsfeuerwehr Innenstadt zur Unterstützung an der Einsatzstelle im Einsatz.


mehr News aus Braunschweig

Themen zu diesem Artikel


Innenstadt Innenstadt Braunschweig