Braunschweiger Jugendfeuerwehren traten gegeneinander an


Die Siegergruppe aus Bienrode. Fotos: Feuerwehr Braunschweig
Die Siegergruppe aus Bienrode. Fotos: Feuerwehr Braunschweig

Braunschweig. Am Sonntag fand auf der Bezirkssportanlage in Rüningen der Stadtwettbewerb der Braunschweiger Jugendfeuerwehren statt. 24 Jugendfeuerwehren gingen mit 22 Gruppen an den Start. 230 Jugendliche im Alter von zehn bis 18 Jahren zeigten ihr Können unter Aufsicht der 40 Wertungsrichter aus dem Kreis der Einsatzabteilung der Braunschweiger Ortsfeuerwehren. Das berichtet die Feuerwehr Braunschweig.


Der Wettbewerb teilt sich in zwei Disziplinen auf: Im so genannten A-Teil müssen die Jugendlichen als Löschgruppe einen simulierten Brand bekämpfen. Dabei muss ein Löschangriff mit drei C-Rohren aufgebaut werden. Die Löschwasserentnahme erfolgt aus einem Unterflurhydranten und auf dem Weg zum Brandherd müssen Hindernisse, wie zum Beispiel ein Wassergraben oder eine Wand, überquert werden. Zum Ende müssen durch die Jugendlichen Knoten und Stiche auf Zeit gelegt werden. Jede Tätigkeit wird bewertet und die Gruppe mit den wenigsten Fehlern und dem schnellsten Zeittakt beim Anlegen der Knoten erhält die meisten Wertungspunkte.

Im so genannten B-Teil kommt es auf Schnelligkeit an. Die Gruppe absolviert einen 400 Meter langen Staffellauf, jeder Jugendliche läuft dabei ein Stück von 40 bis 50 Metern. Während des Laufs müssen ein Schlauch aufgerollt, ein Laufbrett überquert und ein Leinenbeutel in ein Ziel geworfen werden. Die schnellste Gruppe erhält die meisten Wertungspunkte.

<a href= Der Schlauchtrupp bei der Brandbekämpfung im A-Teil.">
Der Schlauchtrupp bei der Brandbekämpfung im A-Teil. Foto:



Stadtrat und Dezernent Claus Ruppert sowie Stadtbrandmeister Ingo Schönbach besuchten die Veranstaltung und zeigten sich mit den Leistungen des Feuerwehrnachwuchses sehr zufrieden. Sie dankten den Organisatoren für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung und allen Betreuern und Jugendlichen für die vielen geleisteten Übungsstunden in Vorbereitung auf diesen Wettbewerb.

Alle Gruppen gingen ehrgeizig an den Start und warteten am Ende gespannt auf die Siegerehrung. Stadtmeister wurde die Gruppe Bienrode 1, Stadtvizemeister die Gruppe Thune und die Gruppe aus Ölper erreichte den dritten Platz. Alle drei Gruppen qualifizierten sich für den Bezirkswettbewerb am 23. Juni 2019 in Hann. Münden, auf dem sie nun die Stadt Braunschweig vertreten dürfen.

Platzierungen:
1. Platz Bienrode 1 (1403 Punkte)
2. Platz Thune (1399 Punkte)
3. Platz Ölper (1393 Punkte)
4. Platz Dibbesdorf/Volkmarode (1383 Punkte)
5. Platz Hondelage (1372 Punkte)


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


Feuerwehr Feuerwehr Braunschweig