Chinesin aus Hessen klaute auf Bestellung


Symbolfoto: pixabay
Symbolfoto: pixabay Foto: Pixabay

Braunschweig. Wie die Polizei berichtet, reiste eine Chinesin aus Hessen nach Braunschweig, um in der Innenstadt Waren zu klauen. Aufträge dafür erhielt sie über das Internet.


Am Dienstagvormittag fiel Mitarbeitern eines Warenhauses eine 28-jährige Frau auf, weil sie mit einer hochwertigen Gesichtscreme in eine Umkleidekabine gegangen war, aber ohne diese wieder herauskam. Es stellte sich heraus, dass die Frau neben der Kosmetik auch noch vier Pullover in ihren Besitz gebracht hatte. Der Wert der Ware lag jenseits der 500 Euro.

Doch damit nicht genug: Weil die junge Diebin bereits einen Tag zuvor im selben Haus zwei Lippenstifte im Gesamtwert von über 60 Euro in ihrem Ärmel verschwinden ließ, folgte eine zweite Anzeige bei der Polizei. Auf Nachfrage räumte die Frau ein, über das Internet konkrete Bestellungen entgegenzunehmen und die Ware dann über Dritte weiterzuverkaufen.

Die Frau erwarten nun Strafanzeigen wegen des gewerbsmäßigen Diebstahls und ein Hausverbot des betroffenen Warenhauses. Die Ermittlungen dauern an.


zum Newsfeed