Demo-Samstag in Braunschweig: Polizei mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort

Die Partei Die Rechte und das Bündnis gegen Rechts haben ihre Veranstaltungen bis in die Abendstunden hinein geplant.

von Julia Fricke


Die Polizei begleitet die Demonstrationen mit zahlreichen Einsatzkräften.
Die Polizei begleitet die Demonstrationen mit zahlreichen Einsatzkräften. Foto: Alexander Dontscheff

Braunschweig. Am heutigen Samstag kommt es in der Braunschweiger Innenstadt erneut zu einer Demonstration der Partei "Die Rechte" in Braunschweig. Diese will zur Kommunalwahl in den Stadtrat einziehen und hat deshalb eine Wahlkampfveranstaltung am Hauptbahnhof mit Demonstrationszug durch die Stadt geplant (regionalHeute.de berichtete). Parallel dazu hat das "Bündnis gegen Rechts" eine Gegendemonstration geplant, die ebenfalls am Hauptbahnhof gestartet ist. Die Veranstaltungen sollen voraussichtlich noch bis in die Abendstunden stattfinden.


Während der Zwischenkundgebung des Bündnis gegen Rechts auf der Kurt-Schumachter-Straße, in Höhe der Ottmerstraße, passierte der Aufmarsch der Partei Die Rechte die Veranstaltung. Hier musste die Polizei vereinzelt Personen aus der Kundgebung des Bündnis gegen Rechts am Wechseln der Straßenseite durch einfaches Abdrängen hindern, um ein Zusammentreffen beider Gruppen zu vermeiden, wie Polizeisprecher Dirk Oppermann auf Nachfrage von regionalHeute.de berichtet. Mittlerweile seien beide Veranstaltungen jedoch wieder räumlich getrennt.

Die Partei Die Rechte macht einen Aufzug durch die Innenstadt.
Die Partei Die Rechte macht einen Aufzug durch die Innenstadt. Foto: Alexander Dontscheff



Nach einer letzten Zählung konnte die Polizei beim Bündnis gegen Rechts 230 Teilnehmer zählen. Bei der Partei Die Rechte seien es 38 gewesen. Während die Partei die Rechte ihre Veranstaltung bis 18 Uhr angemeldet hat, will das Bündnis gegen Rechts bis 21 Uhr vor Ort bleiben.


mehr News aus Braunschweig

Themen zu diesem Artikel


Innenstadt Innenstadt Braunschweig Polizei