Braunschweiger Forscher unter meistzitierten Wissenschaftlern der Welt

Die beiden Akademiker zählen bereits seit mehreren Jahren zu dieser Gruppe.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Über dts Nachrichtenagentur

Braunschweig. Auch in diesem Jahr gehören Markus Göker und Jan Meier-Kolthoff vom Leibniz-Institut DSMZ - Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen zu den weltweit meistzitierten Wissenschaftlern, den so genannten "Highly Cited Researchers" (HCR). Die beiden Braunschweiger Bioinformatiker stehen auf der jährlichen Liste, die am 15. November 2022 von dem Analyseunternehmen Clarivate Analytics auf Basis der Publikationsdatenbank "Web of Science" veröffentlicht wurde, teilte das Institut am heutigen Dienstag mit.


Wissenschaftler zitieren in ihren Publikationen in der Regel die wichtigsten bereits veröffentlichten Arbeiten zum jeweiligen Thema. Dies macht die Gesamtzahl der Zitate einer wissenschaftlichen Arbeit zu einem primären Indikator für die Qualität der dahinterstehenden Forschung. Nach der Bewertung von Clarivate Analytics haben die beiden DSMZ-Forscher einen außergewöhnlichen Einfluss auf die Forschung ausgeübt, was durch die Erstellung mehrerer hoch zitierter Artikel belegt wird, die zwischen 2011 und 2021 veröffentlicht wurden und im "Web of Science" zum obersten Prozent der Zitate nach Fachgebiet und Jahr zählen. Markus Göker ist zum vierten Mal in Folge und Jan Meier-Kolthoff zum dritten Mal in Folge gelistet. Beide Auszeichnungen wurden in der Kategorie "Mikrobiologie" vergeben, was die Bedeutung zeigt, die die Bioinformatik heutzutage auf diesem wichtigen Gebiet innerhalb der Biowissenschaften hat, so das Institut. Die globale Liste enthält die Namen von 6938 Forschern, von denen 369 in Deutschland ansässig sind.

Pionierarbeit in genombasierter Taxonomie und Phylogenomik


Beide Wissenschaftler arbeiten in der Abteilung Bioinformatik und Datenbanken, in der Markus Göker die Arbeitsgruppe Phylogenomik leitet. Seit mehr als einem Jahrzehnt etablieren laut dem Leibniz-Institut beide Bioinformatiker an der DSMZ Methoden und Werkzeuge für die genombasierte Taxonomie von Organismen (vor allem Prokaryoten) und Viren. Taxonomie ist die Praxis und Wissenschaft der Klassifizierung von Organismen und Viren und wurde in den letzten 15 Jahren durch die Bioinformatik und die sogenannte "-omics-Revolution" stark vorangetrieben.

Clarivate bezieht seine Daten aus den veröffentlichten Arbeiten, die im "Web-of-Science-Zitierindex" zum oberen ein Prozent der Zitate nach Fachgebiet und Veröffentlichungsjahr zählen. Datenwissenschaftler und Bibliometrieexperten von Clarivate bewerten die endgültige Liste.


mehr News aus Braunschweig