Sie sind hier: Region > Braunschweig >

Eintracht Braunschweig: Mitgliederversammlung findet virtuell statt



Eintracht: Mitgliederversammlung findet virtuell statt

Ursprünglich war es geplant, die Veranstaltung in hybrider Form durchzuführen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

Braunschweig. Der Vorstand des BTSV Eintracht von 1895 e.V. hat auf seiner letzten Sitzung mit großer Mehrheit beschlossen, die anstehende außerordentliche Mitgliederversammlung am 16. März ausschließlich virtuell durchzuführen. Ursprünglich war es geplant, die Veranstaltung in hybrider Form durchzuführen, wie einer Pressemitteilung des Vereins zu entnehmen ist.



Lesen Sie auch: "Braunschweig steht gut da" - Interview mit Ratsherr Christoph Bratmann


"Durch den begrenzten Platz im Businessbereich müssen wir aktuell davon ausgehen, dass mehr Personen in Präsenz an der Versammlung teilnehmen möchten, als es die Räumlichkeiten zulassen werden. Damit die Veranstaltung rechtsgültig und rechtssicher ist, darf keinem Mitglied, welches in Präsenz teilnehmen möchte, der Zugang aus Kapazitätsgründen verwehrt werden. Uns war wichtig, allen möglichst frühzeitig eine Planungssicherheit zu geben. Daher halten wir es für verantwortungsvoll, die Versammlung rein digital umzusetzen“, erläutert Christoph Bratmann, Präsident des BTSV Eintracht von 1895 e.V..


zum Newsfeed