Eintracht spielt: BSVG bietet Sonderfahrten an

Am Samstag gilt auf den Stadtbahnlinien ein 20-Minuten-Takt.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Alexander Dontscheff

Braunschweig. Am Sonntag erwartet die Braunschweiger Eintracht den SV Darmstadt. Der Anstoß im Eintracht-Stadion erfolgt um 13:30 Uhr. Die BSVG setzt zusätzliche Stadtbahnen zwischen den Haltestellen "Hauptbahnhof" und "Stadion (Schwarzer Berg)" ein. Die Bahnen setzen vor Spielbeginn vom Hauptbahnhof ab 10:53 Uhr ein und ergänzen die regulären Fahrten der Tramlinien 1 und 2, sodass es in einer kurzen Taktung in Richtung Stadion geht. Das berichtet die BSVG in einer Pressemitteilung.


Lesen Sie auch: Luis Görlich verlässt Eintracht Braunschweig


Die Tramlinie 1 wird außerdem wie üblich mit zusätzlichen Abfahrten zwischen dem "Heideblick" in Wenden und "Stadion (Schwarzer Berg)" verstärkt, die Sonderfahrten erfolgen ab 12:13 Uhr. Die Buslinie 424 fährt obendrein ab 11:35 Uhr eine zusätzliche Tour von Wendhausen über Essenrode, Grassel, Bevenrode, Waggum, Bienrode und Wenden zum Stadion. Die Buslinie 429 wird durch zusätzliche Fahrten um 11:31, 12:01, 12:24 und 12:39 Uhr ab "Helenenstraße" verstärkt, die Busse fahren ab "Hamburger Straße" über den Mittelweg zum Stadion.

Sonderfahrten auch nach dem Spiel


Auch nach dem Spiel stehen für die Fußballfans diverse Sonderbahnen und -busse bereit. Für die Linie 424 in Richtung Wendhausen wird ein Sonderbus eingesetzt. Die Eintrittskarten zum Spiel gelten ab drei Stunden vor Spielbeginn und bis Betriebsschluss als Fahrausweise in allen Fahrzeugen der BSVG im Stadtgebiet Braunschweig, Tarifzone 40.

Lesen Sie auch: Braunschweig erleben, wie es früher einmal war


Das Fahrplanangebot aller Stadtbahnlinien erfolgt bereits am Samstag wieder zwischen 9 und 20 Uhr in einem 20-Minuten-Takt. Am Morgen (Betriebsbeginn bis etwa 9 Uhr) und am Abend (20:30 bis 23 Uhr) entfallen darüber hinaus Verstärkerfahrten auf der Linie 3 zwischen Innenstadt und Volkmarode, sodass in diesen Zeiten in einem 30-Minuten-Takt gefahren wird. Alle Fahrten der Linie 4 verlaufen zwischen "Helmstedter Straße" und "Radeklint".

Die SEV-Busse der Linie 5 (Donauknoten <> Broitzem) fahren in unveränderter Taktung. Fahrgäste aus Broitzem können ab der Haltestelle "Donauknoten" stadteinwärts auch die Stadtbahnen der Linie 3 nutzen. In Fahrtrichtung Hauptbahnhof kann ebenfalls die Linie 3 mit Umstieg an der Haltestelle "Schloss" in die Linien 1 oder 2 genutzt werden. Für Fahrten aus der Innenstadt in Richtung Stadthalle kann mit Umstieg an der Haltestelle "Rathaus" auf die Linie 4 zurückgegriffen werden. Alle Fahrten sind ab Freitagvormittag in der elektronischen Fahrplanauskunft und die App "Meine BSVG" hinterlegt. Auskünfte gibt auch die Service-Hotline der BSVG unter der Rufnummer (05 31) 383 2050.


mehr News aus Braunschweig