Sie sind hier: Region > Braunschweig >

Eintracht Braunschweig verstärkt die Offensive - Fabrice Hartmann kommt aus Leipzig



Eintracht verstärkt die Offensive - Fabrice Hartmann kommt aus Leipzig

Der 20-Jährige Außenbahnspieler wird zunächst nur bis zum Saisonende ausgeliehen.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Rudolf Karliczek

Braunschweig. Eintracht Braunschweig leiht den offensiven Außenbahnspieler Fabrice Hartmann von RB Leipzig bis zum Ende der Saison aus. Der 20-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 und wird zukünftig die Rückennummer 18 tragen. Das teilt die Eintracht Braunschweig GmbH & Co. KGaA in einer Pressemitteilung mit.



Lesen Sie auch: Eintracht Braunschweig: Termin für Nachholspiel bei Viktoria Berlin steht fest


Fabrice Hartmann (2. März 2001, 1,78 Meter) begann seine Karriere in seiner Kindheit beim FC Grün-Weiß Wolfen, ehe er über die SG Rot-Weiß Thalheim in der Jugend von RasenBallsport Leipzig landete. Dort durchlief er die U17 und U19 (107 Einsätze, 58 Tore, zwölf Vorlagen), für die er unter anderem auch zehnmal in der Youth League auflief (zwei Tore), ehe er im Juli 2019 Teil der Profimannschaft wurde (ein Einsatz). Danach verschlug es den gebürtigen Dessauer im Sommer vergangenen Jahres leihweise zum SC Paderborn, wo er auf zwei Profieinsätze in der 2. Bundesliga zurückblicken kann. Die Leihe endete zu Beginn des Jahres, sodass Hartmann zu RB Leipzig zurückkehrte. Während seiner Laufbahn war der 20-Jährige auch Teil der Juniorennationalmannschaften und lief zuletzt im September 2019 für Deutschlands U19 auf.

„Mit Fabrice haben wir einen weiteren jungen und sehr variablen Außenbahnspieler verpflichten können. Er ist in der Lage ist, mit seinen Qualitäten unserer Mannschaft in der Offensive weiteres Potenzial zu verleihen", erläutert Peter Vollmann, Geschäftsführer Sport. Fabrice Hartmann ergänzt bei seiner Vertragsunterzeichnung: „Ich bin sehr glücklich über die Chance in Braunschweig und dass ich ab sofort Teil der Löwen bin. Nun freue ich mich, die Mannschaft und das Eintracht-Umfeld kennenzulernen und schnellstmöglich auf dem Rasen zu stehen.“


zum Newsfeed