Haltestelle Rathaus jetzt mit Großanzeiger

Der letzte große Schritt beim Ausbau der Dynamischen Fahrgastinformation im Rahmen des Projekts Echtzeit in Braunschweig ist genommen.

Der neue Großanzeiger am Rathaus.
Der neue Großanzeiger am Rathaus. Foto: Alexander Dontscheff

Braunschweig. Der letzte große Schritt beim Ausbau der Dynamischen Fahrgastinformation (DFI) im Rahmen des Projekts Echtzeit in Braunschweig ist genommen: Vergangene Woche wurde an der Haltestelle Rathaus der zwölfzeilige Großanzeiger in Betrieb genommen. Das berichtet die BSVG in einer Pressemitteilung.


Lesen Sie auch: Umfrage zur Nutzung des 9-Euro-Tickets gestartet


Damit erhalten nun Fahrgäste an der meistgenutzten Haltestelle im Stadtgebiet an einem Ort gebündelt alle Informationen zu den Bus- und Stadtbahn-Abfahrten in Echtzeit, zusätzlich zu den Anzeigern an den Bus- und Bahnsteigen. Der Großanzeiger befindet sich an der Stadtbahnhaltestelle am Überweg „Langer Hof“, um Innenstadt-Besucherinnen und -Besucher bestmöglich mit Fahrgast-Informationen zu versorgen. Ein weiterer Großanzeiger wurde am Hauptbahnhof im Übergang zum Nahverkehrsterminal installiert.

Tafeln an 240 Standorten


„Das ist ein toller zusätzlicher Service für unsere Fahrgäste“, freut sich Jörg Reincke, Geschäftsführer der BSVG. Zudem ist mit dem Anzeiger am Rathaus auch ein letzter Meilenstein genommen: Bis auf Restarbeiten an einzelnen Standorten ist das Projekt in Braunschweig damit abgeschlossen. „An rund 240 Standorten hängen nun Anzeigetafeln, um unsere Fahrgäste in Echtzeit über die nächste Abfahrt ihrer Linie zu informieren. Mit unseren DFI-Anzeigern erhöhen wir außerdem auch die Barrierefreiheit“, sagt Reincke und erläutert: „Die DFI-Masten sind jeweils mit einem Taster ausgestattet, über den eine Sprachausgabe der angezeigten Informationen abgerufen werden kann.“


mehr News aus Braunschweig

Themen zu diesem Artikel


Innenstadt Innenstadt Braunschweig