Heute Warnstreik der Erzieher: Auch Kitas betroffen

In Braunschweig findet auch eine Kundgebung mit Demonstration statt.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Anke Donner

Braunschweig. Nach bisher nicht erfolgreichen Verhandlungsrunden für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen bei den Sozial- und Erziehungsdiensten ruft ver.di jetzt zu einem weiteren Warnstreik auf: Am heutigen Mittwoch wird in Süd-Ost-Niedersachsen gestreikt. Das berichtet die Gewerkschaft in einer Pressemitteilung.


Lesen Sie auch: Städtische Kitas werden am Mittwoch bestreikt


ver.di führt dabei auch eine regionale Veranstaltung in Braunschweig durch, zu der die Kolleginnen und Kollegen aus den Kitas, den Jugendämtern und anderen Bereichen der sozialen Arbeit aufgerufen werden. Diese findet auf dem Platz der Deutschen Einheit statt. Auftakt ist um 9:30 Uhr. Es folgt ein Demonstrationszug durch die Innenstadt. Um 10:30 Uhr ist eine Kundgebung unter anderem mit dem ehemaligen ver.di-Vorsitzenden Frank Bsirske und dem Braunschwieg Kleinkünster Thorsten Stelzner geplant.

„Es geht nicht nur um Prozente"


ver.di-Geschäftsführer Sebastian Wertmüller erläutert: „Es geht nicht einfach um mehr Prozente – auch wenn das aktuell durchaus notwendig wäre – sondern um strukturelle Verbesserungen: Verbesserung der belastenden Arbeitsbedingungen, finanzielle Aufwertung der Arbeit und Maßnahmen gegen Fachkräftemangel. Es ist völlig unverständlich, wieso die Arbeitgeber hier nicht mir den Gewerkschaften an einem Strang ziehen.“


zum Newsfeed