Jugendfeuerwehr veranstaltet Piraten-Orientierungsmarsch


Die Piraten der Jugendfeuerwehr mussten den Kiessee mit Kanus überqueren. Foto: Feuerwehr Braunschweig
Die Piraten der Jugendfeuerwehr mussten den Kiessee mit Kanus überqueren. Foto: Feuerwehr Braunschweig Foto: Feuerwehr Braunschweig

Braunschweig. Am Samstag, den 25. Mai trafen sich acht Jugendfeuerwehren des Bereichs Braunschweig Ost in Bienrode, dem Austragungsort des diesjährigen Bereichswettbewerbs. Die rund 90 Teilnehmer verbrachten den Nachmittag unter dem Motto "Pirates of the Kiessee“ und bewältigten auf ihrem Weg um den See verschiedenste Stationen. Dies teilt der Fachbereich Feuerwehr der Stadt Braunschweig mit.


An sieben Stationen habe es neben feuerwehrtechnischen auch andere Geschicklichkeitsaufgaben zu absolvieren gegolten. So haben für Blindkupplungen und Strahlrohre die passenden Gegenstücke gefunden werden, mit der Kübelspritze Tennisbälle von Verkehrsleitkegeln gespritzt werden, an einer Stelle der See mit Kanus überquert oder Bälle über eine Seifenbahn transportiert werden müssen.

Der stellvertretende Stadtjugendfeuerwehrwart des Bereichs Ost, Stefan Obermüller, habe sich selbst mit einer Betreuergruppe am Wettbewerb beteiligt. Er lobte in seinem Grußwort zu Beginn der Siegerehrung die Ausrichter für die abwechslungsreiche Gestaltung des Marsches. Während der Siegerehrung erhielten alle Teilnehmer eine Schatzkiste und ihre Schatzkarte zurück. Gewonnen habe am Ende die Gruppe aus Schapen, gefolgt von den Gruppen aus Bevenrode und Dibbesdorf.


mehr News aus Braunschweig

Themen zu diesem Artikel


Feuerwehr Feuerwehr Braunschweig