Sie sind hier: Region > Braunschweig >

Kassen-Probleme in dm-Filialen: Auch Braunschweiger Märkte betroffen



Kassen-Probleme in dm-Filialen: Auch Braunschweiger Märkte betroffen

Heute Morgen war es zu Softwareproblemen gekommen. Selbst Barzahlung war nicht möglich.

von Till Siebert


Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Über dts Nachrichtenagentur

Braunschweig. Am heutigen Dienstag kam es in ganz Deutschland zu Problemen an den Kassen bei Märkten der Drogeriekette dm. Dadurch kamen die Kassen kurzzeitig auch im Bargeldbereich zum Erliegen.



Lesen Sie auch: Löwenstieg: Nichts für Räder und Rollen


Probleme mit der Zahlung mit EC-Karten gab es in letzter Zeit reichlich. Doch heute saßen selbst Kunden mit Bargeld auf dem Trockenen. Zur Öffnung der Märkte um sieben Uhr morgens sei der Fehler direkt aufgefallen, so Christoph Werner, Vorsitzender der dm-Geschäftsführung, über den Vorfall in einem Statement. IT-Spezialisten hätten die Ursache rasch finden und den Fehler beheben können, sodass die meisten Kassen wieder voll funktionsfähig seien.



Auch in Braunschweig gab es Komplikationen


Welche dm-Märkte im Einzelnen betroffen waren und wie es zu dem Softwarefehler kam, könne man erst in einer Nachbereitung feststellen, hieß es dazu auf eine Anfrage an die Zentrale Pressestelle des Konzerns. Eine Sprecherin eines dm-Marktes in der Braunschweiger Innenstadt bestätigte jedoch, dass es auch in Braunschweig zu Komplikationen gekommen sei.


zum Newsfeed