whatshotTopStory

Kemenate Hagenbrücke ist eröffnet

von Sina Rühland


Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

22.05.2015


Braunschweig. Die neu eröffnete "kemenate hagenbrücke" soll nicht nur als Hülle für Aktivitäten dienen, vielmehr stellt sie selbst das wichtigste Ausstellungsstück dar. Mit der feierlichen Einweihung des sanierten Steinbaus, hat Braunschweig nun ein Stück Kulturgut zurückerhalten. 

Im Jahr 2011 erwarb die Karin und Jochen-Prüsse-Stiftung die Kemenate an der Hagenbrücke 5. Das Gebäude befand sich zuvor im Besitz der Stadt Braunschweig und wurde privat genutzt. Der Bau an einer heute viel befahrenen Straße stammt aus dem 13. Jahrhundert und war ursprünglich nicht freistehend, sondern bis zum Zweiten Weltkrieg eingebunden in eine Reihe aus Fachwerkhäusern. Nachdem das Bauwerk nun lange Zeit aufgrund von Sanierungsarbeiten nicht besichtigt werden konnte, ist es es nun seit Freitagmittag für die Öffentlichkeit zugänglich. Während der "Woche der offenen Tür" haben Besucher ausgiebig Gelegenheit das neue Kunst- und Kulturzentrum an der Hagenbrücke 5 kennen zu lernen.

Bildergalerie


[nggallery id=901]


zur Startseite