Mann in Innenstadt geschlagen und ausgeraubt

Die Polizei sucht zeugen zu dem Überfall, der sich am frühen Samstagmorgen ereignet hat.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: regionalHeute.de

Braunschweig. Wie die Polizei am Dienstagmittag berichtet, kam es am Samstagmorgen zu einem Raubüberfall auf einen 29-Jährigen in der Braunschweiger Innenstadt. Das Opfer wurde verprügelt und anschließend bestohlen.


Laut Polizei gab der 29-jährige Braunschweiger an, dass er am frühen Samstagmorgen gegen 4 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Straße "Hohestieg" fuhr. Plötzlich hätte ihn ein Mann angehalten und vom Fahrrad geschubst. Am Boden liegend hätte ihn der Mann so lange geschlagen, bis er kurz das Bewusstsein verlor. Als er wieder zu sich kam, fehlten sein Fahrrad und sein Schmuck. Er konnte noch sehen, wie der Täter mit seinem Fahrrad in Richtung Goslarsche Straße fuhr.

Den Täter beschreibt der Braunschweiger wie folgt:Männlich, etwa 1,70 Meter groß, korpulent, schwarze, kurze Haare. Der Mann soll eine blaue Jeans, ein weißes Polohemd und eine dunkle Jacke getragen haben.

Das Opfer trug Prellungen am Kopf davon und wurde im Krankenhaus behandelt. Die Polizei sucht nach Zeugen, die den Täter oder die Tat beobachtet haben. Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0531/476-2516.


mehr News aus Braunschweig