whatshotTopStory

Markus Lanz kommt mit Grönland-Reportage nach Braunschweig


Markus Lanz.
Foto: Freiträumer GmbH
Markus Lanz. Foto: Freiträumer GmbH Foto: Freiträumer GmbH

Artikel teilen per:

27.11.2019

Braunschweig. Während seiner Drehpausen ist Markus Lanz seit vielen Jahren in Grönland unterwegs. Immer wieder besuchte er die Jäger von Siorapaluk, dem nördlichsten Dorf der Welt, und zog mit ihnen und ihren Hundeschlitten tagelang über das zugefrorene Meer, um zu jagen. Über dieses Thema berichtet er in einer Live-Reportage, die im Zuge einer Tournee von Markus Lanz vorgeführt wird. Dies berichtet die Freiträumer GmbH.


Er übernachtete im Februar bei Temperaturen um minus 40 Grad in Biwaks, erlebte lebensbedrohliche Schneestürme und staunte über das Polarlicht. Immer wieder hielt er die großartige Szenerie auf Bildern fest. Vermutlich gibt es wenige Menschen, die Grönland so ursprünglich erlebt, fotografiert und gefilmt haben wie Markus Lanz – eine Welt, die es so wahrscheinlich nicht mehr lange geben wird.

Die daraus entstandene, zweistündige Multivisionsshow präsentiert Markus Lanz nun in ausgewählten Städten Deutschlands mit maximal sieben Veranstaltungen im Jahr. Am 19.März tritt Lanz im Braunschweiger Millennium Event Center auf.


zur Startseite