Neues City-Shuttle buchbar: Mit der E-Rikscha durch die Innenstadt

Mit dem City Shuttle startet in Braunschweig ein neuer Service.

Die E-Rikschas können ab dem 22. September bequem per App bestellt werden
Die E-Rikschas können ab dem 22. September bequem per App bestellt werden Foto: Nico Müller

Braunschweig. Besucher können die Innenstadt demnächst auf ganz neuen Wegen erreichen und eine vollkommen andere Perspektive erleben. Möglich macht dies eine Fahrt mit der E-Rikscha. Mit dem City Shuttle startet die Öffentliche Versicherung Braunschweig einen neuen Service: Ab dem 22. September sind für jeden Fahrten mit E-Rikschas durch die Braunschweiger City möglich. Die Rikschas fahren von Donnerstag bis Samstag. Der Testbetrieb läuft vorerst über acht Wochen, bestellt und abgerechnet wird via App. Dies teilte die Versicherung mit.


Lesen Sie auch: Stadtradeln: Schon eine Million Kilometer für Braunschweig


Ab sofort kann sich jeder und jede ein City Shuttle an jeden Ort innerhalb des Ringgebiets bestellen und sich von dort aus durch die Innenstadt fahren lassen, wobei der Bereich der Fußgängerzone natürlich ausgeschlossen ist. Vorteil der Rikschas ist, dass sie Straßen, Radwege und Parks befahren dürfen. Für die sanft und leise mit 20 km/h dahingleitenden Passagiere öffnen sich damit auf dem Weg ganz neue Blicke in die Stadt.

Einfach per App bestellen und bezahlen


Unkompliziert bestellt und dann auch bargeldlos abgerechnet werden die Fahrten mit dem City Shuttle über eine gleichnamige App („Öffentliche City Shuttle“), die ab sofort über die bekannten App-Stores erhältlich ist. Mit der Eingabe des Fahrtziels errechnet diese App die optimale Wegstrecke sowie den Fahrpreis.

Berechnet wird ein Euro pro Kilometer: Für weniger als fünf Euro kann man einmal quer durch die gesamte Innenstadt und zurückfahren. Bezahlt wird nach der Fahrt per Kreditkarte oder per Apple Pay. Während der Testphase steht eine Flotte von vorerst vier Shuttles zur Verfügung. Das Öffentliche City Shuttle fährt vom 22. September bis zum 25. November durch die Innenstadt, donnerstags und freitags von 14 bis 22 Uhr und samstags von 12 Uhr bis 20 Uhr. Kurzfristiges Buchen ist möglich, gerade in Spitzenzeiten sei eine vorherige Reservierung allerdings sinnvoll.

Die Innenstadt aufwerten


„In der Testphase gehen wir zunächst nur an drei Wochentagen in den Service – wenn das Angebot von den Besucherinnen und Besuchern der Innenstadt gut angenommen wird, können wir uns allerdings gut vorstellen, den Service ausbauen“, so Knud Maywald, Vorsitzender des Vorstandes der Öffentlichen. Mit dem Projekt City Shuttle möchte die Öffentliche einen weiteren Beitrag zur Aufwertung der Braunschweiger Innenstadt leisten. „Seit über 268 Jahren engagieren wir uns schon für ein sicheres und gutes Leben in unserer Stadt. Wir haben noch viele Ideen für die Zukunft, was auch unser neuer Event Space 381 am Friedrich-Wilhelm-Platz zeigt. Mit dem City Shuttle wollen wir daher einen weiteren Testballon starten – auf dem Weg zu einer smarten, innovativen, aber vor allem lebenswerten und erlebbaren Innenstadt“, ergänzt er und hebt die Nachhaltigkeit des E-Antriebs hervor: „Die Rikschas sind nicht nur eine flexible, sondern auch eine umweltfreundliche Shuttle-Möglichkeit.“

Gerold Leppa, Geschäftsführer von Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung, unterstützt das innovative Projekt des regionalen Versicherers: „Ich danke der Öffentlichen für ihr Engagement und freue mich, dass sie sich als Braunschweiger Unternehmen aktiv und mutig in den Innenstadtdialog einbringt. Für neue Impulse zur Belebung der Innenstadt wird es immer wieder auch neue Angebote brauchen. Das City Shuttle bietet Innenstadtbesucherinnen und -besuchern eine bequeme Möglichkeit sich fortzubewegen und dabei entspannt die Braunschweiger Innenstadt aus einem neuen Blickwinkel zu entdecken. Ich wünsche dem Projekt viel Erfolg.“


mehr News aus Braunschweig

Themen zu diesem Artikel


Innenstadt Innenstadt Braunschweig