Mit Spiel und Spaß zum Schwimmabzeichen


Foto: DLRG

Artikel teilen per:

22.07.2018

Braunschweig. Im Rahmen des FiBS-Programms der Stadt Braunschweig bietet die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Ortsgruppe Braunschweig e.V. seit vielen Jahren Kindern ab 8 Jahren die Möglichkeit, während einer Ferienwoche auf das Jugendschwimmabzeichen Silber oder Gold sowie den DLRG Juniorretter zu trainieren und die zugehörige Prüfung abzulegen.


Mit diesem Ziel vor Augen trainieren die Kinder dann in fünf Trainingseinheiten motiviert in insgesamt vier Kursen. Im Vordergrund steht dabei jedoch nicht das Abzeichen selbst sondern spielerisch und mit viel Spaß die Schwimmfähigkeit zu verbessern. In den Kursen für das Jugendschwimmabzeichen Gold und den DLRG Juniorretter erlernen die Kinder außerdem erste Fertigkeiten um Personen vor dem Ertrinken zu retten. Das Projekt trägt so einen Teil dazu bei, die Sicherheit der Kinder in den Schwimmbädern, an den Binnengewässern und der Küste zu erhöhen.

Laut Pressemitteilung der DLRG hat die Aktion auch in diesem Jahr großen Anklang gefunden. So nahmen insgesamt 34 Kinder an den Kursen im BAD Gliesmarode teil. Am Ende der Woche konnten die DLRG-Ausbilder zwölf Deutsche Jugendschwimmabzeichen in Silber, neun in Gold und fünf DLRG Juniorretter verleihen. Dank der ehrenamtlich tätigen Ausbilder und der Unterstützung des Fördervereins Badezentrum Gliesmarode FBG e.V., der alle anfallenden Kosten übernommen habe, seidie Teilnahme an dem Ferienprogramm bereits im zweiten Jahr in Folge komplett kostenfrei.


zur Startseite


Lesen Sie auf regionalSport.de: