Mobildeich statt Sandsäcken: Neuer Hochwasserschutz wird getestet

Am heutigen Freitag fand eine erste Vor-Übung am Friedrich-Wilhelm-Platz statt.

Das neue Schutzsystem soll Sandsäcke überflüssig machen. Archivbild
Das neue Schutzsystem soll Sandsäcke überflüssig machen. Archivbild Foto: Werner Heise

Braunschweig. Der Hochwasserschutz in Braunschweig kommt voran: Mittlerweile ist das mobile Schutzsystem „Mobildeich“ vorhanden, das die Innenstadt im Ernstfall entlang der Linie Europaplatz bis Lessingplatz schützen wird. Das berichtet die Stadtentwässerung Braunschweig in einer Pressemitteilung.


Das Schlauchsystem ersetzt das aufwändige Aufschichten von Sandsäcken. Nach einer ersten Einweisung am 23. September im Steinhof erfolgte am heutigen Freitag eine erste Vor-Übung am Friedrich-Wilhelm-Platz – dafür wurde ein Container aufgestellt und ein Teil der Anlage aufgebaut. Ziel war vor allem, die „Verteidigungslinie Hochwasser“ genau zu erfassen. Beteiligt waren die Stadt Braunschweig und die Stadtentwässerung Braunschweig GmbH (SE|BS). Der nächste Schritt ist eine Übung mit vollständigem Deich-Aufbau.


mehr News aus Braunschweig

Themen zu diesem Artikel


Innenstadt Innenstadt Braunschweig