Bestätigte Corona-Infektionen in der Region
BS
169
GF
78
GS
61
HE
69
PE
89
SZ
58
WF
55 (+4)
WOB
184
Stand: 01.04.20, 20.13 Uhr - neue Zahlen in Rot. Genesungen werden offiziell nicht gezählt. Quelle: Offizielle Bestätigungen der Landkreise und Städte.



whatshotTopStory

Nach Schlägerei in Kralenriede – Beschuldigte auf freiem Fuss

von Robert Braumann


Nach der Schlägerei in Kralenriede, sind die Beschuldigten wieder auf freiem Fuss. Foto: Robert Braumann
Nach der Schlägerei in Kralenriede, sind die Beschuldigten wieder auf freiem Fuss. Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

18.09.2015


Braunschweig. Wie die Polizei Braunschweig mitteilte, sind die sieben Personen die an einer Schlägerei vor einem Einkaufsmarkt in Kralenriede beteiligt gewesen sein sollen (regionalBraunschweig.de berichtete), wieder auf freiem Fuss. 

Wolfgang Klages, Pressesprecher, Polizei Braunschweig sagte: "Die Beschuldigten aus Somalia kennen sich alle untereinander und kommen auch aus der gleichen Region. Sie werden bei der Polizei sowohl als Geschädigte und Beschuldigte geführt." Nach der Auseinandersetzung am Mittwochabend, habe man die Männer zuerst in Gewahrsam genommen. Dann hätte man die Zeugenaussagen ausgewertet und dann die beteiligten Personen befragt. Diese hätten sich nicht kooperativ gezeigt, zudem hätten sie sich gegenseitig nicht beschuldigt und keine belastenden Aussagen gemacht. "Stellen Sie sich vor, Sie werden von einer Person geschlagen und sagen im Nachgang, diese Person ist es nicht gewesen, da wird es für die Polizei schwer die beschuldigte Person weiter festzuhalten", so Klages. Dadurch, dass keine Beschuldigungen ausgesprochen wurden, würde es keine Grundlage geben, die sieben Männer vor den Haftrichter zu stellen oder in Untersuchungshaft zu nehmen. Die Polizei wird in diesem Fall noch weiter ermitteln und die Akten dann an die Staatsanwaltschaft übergeben. Diese wird dann entscheiden, ob eine Anklage erhoben wird, so Klages weiter. 




zur Startseite