Parkgebühren sollen teilweise steigen: Das sagen die Kunden

von Alexander Dontscheff


Fürs parken könnte man demnächst tiefer in die Tasche greifen müssen. Symbolfoto: Archiv/Anke Donner
Fürs parken könnte man demnächst tiefer in die Tasche greifen müssen. Symbolfoto: Archiv/Anke Donner Foto: Anke Donner

Braunschweig. Vergangene Woche gab die Stadt Braunschweig bekannt, dass sie die Parkgebühren in der Innenstadt nach oben angleichen möchte. Das würde bedeuten, dass auch in den Bereichen, wo die Stunde parken derzeit 1,20 Euro kostet, die Gebühr auf 1,80 Euro angehoben würde. regionalHeute.de fragte die Kunden in der City, was sie von dieser Idee halten.


Die Stadt möchte die Parkgebühren unter anderem deshalb angleichen, um Parksuchverkehr zu vermeiden. Da das Parken derzeit noch in Teilen der Stadt um ein Drittel billiger sei, würden dort vermehrt Autos nach einem Stellplatz Ausschau halten. Von den Mehreinnahmen, die auf rund 400.000 Euro jährlich geschätzt werden, sollen Investitionen in die Mobilität mitfinanziert werden.

Die von regionalHeute.de befragten Kunden in der Innenstadt haben dagegen wenig Verständnis dafür, dass die Preise nach oben angepasst und daher teilweise erheblich teurer werden. Was sie zu sagen haben, hören sie hier im Podcast.

[audio mp3="https://regionalheute.de/wp-content/uploads/2017/10/meinungen-kunden.mp3"][/audio]

<a href= Ayhan Mercan fährt gerne zum Shoppen nach Braunschweig. Von einer Erhöhung der Parkgebühren hält er dagegen nicht viel. Foto und Podcast: Nick Wenkel">
Ayhan Mercan fährt gerne zum Shoppen nach Braunschweig. Von einer Erhöhung der Parkgebühren hält er dagegen nicht viel. Foto und Podcast: Nick Wenkel Foto: Archiv


Lesen Sie auch:


https://regionalbraunschweig.de/parkgebuehren-sollen-teilweise-steigen-das-sagen-die-haendler/

https://regionalbraunschweig.de/stadt-will-parkgebuehren-in-der-city-nach-oben-angleichen/


mehr News aus Braunschweig

Themen zu diesem Artikel


Innenstadt Innenstadt Braunschweig