Polizei warnt: Erpresser-E-Mails im Umlauf


Auch in unserer Redaktion trudelten bereits Mails mit Erpressungsversuchen ein. Screenshot: regionalHeute,de
Auch in unserer Redaktion trudelten bereits Mails mit Erpressungsversuchen ein. Screenshot: regionalHeute,de

Braunschweig. In den vergangenen Tagen wurden bei der Polizei Braunschweig vier Fälle von so genannten Erpresser-E-Mails angezeigt. Per Mail wurde den Geschädigten gedroht, private Fotos oder andere Details zu veröffentlichen, falls die Angeschriebenen nicht einen bestimmten Betrag in der Internetwährung "Bitcoin" überweisen. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.


Sämtliche Personen, die eine derartige Mail erhalten hatten, gingen jedoch nicht darauf ein und verständigten die Polizei.

Die Polizei weist darauf hin, derartigen Forderungen nicht nachzukommen und Anzeige zu erstatten. Sollte bei einer Mail der Absender unbekannt sein, rät die Polizei dringend davon ab, Anhänge aus diesen Mails zu öffnen, da sich hier Schadsoftware verbergen kann.


mehr News aus Braunschweig

Themen zu diesem Artikel


Polizei