whatshotTopStory

Quarantäne beendet: Basketball Löwen sind zurück im Training

Vier von fünf Nachholspielen sind bereits terminiert. Am Donnerstag beginnt der Spielbetrieb wieder.

Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

Artikel teilen per:

11.01.2021

Braunschweig. Die Basketball Löwen können aufatmen. Ihre „Freitestung“ am vergangenen Wochenende ist gelungen, die PCR-Tests aller getesteten Teammitglieder waren negativ und damit sind die Löwen auch sofort wieder ins Training eingestiegen. Das teilen die Basketball Löwen in einer Pressemeldung mit.



„Es war vor den Tests schon eine gewisse Anspannung vorhanden, aber um so größer war dann auch die Erleichterung als wir die Ergebnisse hatten. Jetzt freuen wir uns, dass unser Team wieder auf das Parkett kann, um sich auf den bevorstehenden straffen Spielplan vorzubereiten“, so Löwen-Geschäftsführer Nils Mittmann.

Der Spielplan sah bereits zum Jahreswechsel vollgepackt aus. Doch bedingt durch die angeordnete Quarantäne mussten insgesamt fünf Löwen-Spiele verlegt werden, darunter auch das MagentaSport BBL Pokalspiel bei ALBA Berlin. Diese Begegnung wurde ebenso wie die anderen betroffenen Ligaspiele gegen den SYNTAINICS MBC, die Telekom Baskets Bonn wie auch die NINERS Chemnitz bereits neu angesetzt und die BBL-Partie gegen ALBA Berlin zudem um einen Tag vom 16. auf den 17. Januar verlegt. Für das Nachholspiel gegen den FC Bayern München steht ein neuer Spieltermin noch aus.

Der aktuelle Spielplan bis Anfang Februar im Überblick:

14. Januar (19:00 Uhr): Löwen vs. SYNTAINICS MBC
17. Januar (20:30 Uhr): Löwen vs. ALBA BERLIN (vorher 16. Januar)
20. Januar (19:00 Uhr): MagentaSport BBL Pokal: ALBA BERLIN vs. Löwen
24. Januar (18:00 Uhr): Brose Bamberg vs. Löwen
27. Januar (19:00 Uhr): Löwen vs. Telekom Baskets Bonn
31. Januar (15:00 Uhr): Löwen vs. Hamburg Towers
03. Februar (19:00 Uhr): NINERS Chemnitz vs. Löwen
tba: Löwen vs. FC Bayern München


zur Startseite