Radfahrerin zu betrunken um sich auf dem Rad zu halten


Symbolfoto: Pixabay
Symbolfoto: Pixabay Foto: Pixabay

Braunschweig. Am Dienstagabend gegen 21:36 Uhr stürzte eine betrunkene Frau in der Innenstadt mit ihrem Fahrrad zu Boden und zog sich dabei eine Verletzung im Gesicht zu. Dies teilt die Polizei mit.


Zeugen eilten der Frau zu Hilfe und gaben der Polizei gegenüber an, dass die 46-jährige Frau bei ihrem Sturz nur alleinbeteiligt war. Die verwaschene Aussprache und der unsichere Gang wären für die Polizei ein deutliches Anzeichen dafür gewesen, dass die Radfahrerin zu viel Alkohol getrunken hatte. Weil die Frau selbst nicht mehr dazu in der Lage gewesen sei, schloss die Polizei das Fahrrad vor Ort an einem
Fahrradständer an und begleitete sie in die Polizeiwache.

Hier führten die Beamten mit der Radfahrerin einen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von über 2 Promille ergeben habe. Somit mussten sie der Frau eine Blutprobe entnehmen lassen und fertigten eine
Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Die 46-Jährige wurde schließlich von ihrem Mann in der Wache abgeholt.


mehr News aus Braunschweig

Themen zu diesem Artikel


Innenstadt Innenstadt Braunschweig Polizei