Sie sind hier: Region > Braunschweig >

Braunschweig: Saisonende für Löwen-Kapitän Lukas Meisner



Saisonende für Löwen-Kapitän Lukas Meisner

Der Kapitän der Braunschweiger Löwen hat sich eine schwere Schulterverletzung zugezogen.

Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

Artikel teilen per:

Braunschweig. Die Basketball Löwen Braunschweig müssen im Fortlauf der easyCredit BBL-Saison auf Flügelspieler Lukas Meisner verzichten. Im Training mit der deutschen Basketball-Nationalmannschaft zog sich der 25-Jährige eine schwere Schulterverletzung zu, die zunächst am vergangenen Samstag am HEH in Braunschweig per MRT untersucht wurde. Am heutigen Montagnachmittag folgte eine weitere Untersuchung bei einem Spezialisten in Köln, dort wird er sich bereits am kommenden Mittwoch einer Operation unterziehen.



Die Schwere der Verletzung führt dazu, dass der Kapitän der Löwen in dieser Spielzeit nicht mehr auf dem Parkett stehen wird. Ohne Meisner fehlen dem jungen Löwen-Team nicht nur 14,4 Punkte und 4,6 Rebounds pro Spiel, sondern vor allen Dingen die Leaderqualitäten, die er zuletzt verstärkt gewinnbringend einsetzen konnte. Nils Mittmann, Geschäftsführer und Sportdirektor der Basketball Löwen Braunschweig, erklärt: „Das ist ein Tiefschlag – sowohl für Lukas persönlich als auch für uns als gesamte Organisation. In den letzten Wochen hat er sich zum Anführer unserer jungen Mannschaft entwickelt und ist in entscheidenden Phasen vorangegangen, das war und ist enorm wichtig für die Entwicklung des Teams. Wir wünschen ihm eine erfolgreiche Genesung und viel Kraft für die anschließende Rehabilitation.“


zur Startseite