Solidarität für Kobane gefordert

von Thorsten Raedlein




Braunschweig. Im Rahmen eines weltweiten Aktionstags für die nordsyrische Stadt Kobane haben am Samstag auch in Braunschweig Hunderte Menschen demonstriert. Vom Schloss aus zog der Zug durch die Innenstadt. Die Abschlusskundgebung fand wieder am Schloss statt.



Aufgerufen zu der Demo hatten kurdische Verbände, Gewerkschaften, Parteien und linken Gruppen. Die Demonstranten - unter ihnen auch viele Frauen und Kinder - zogen mit Fahnen kurdischer Organisationen durch die Stadt. Die rund 500 Teilnehmer forderten friedlich aber lautstark die Solidarität des Westens mit der Stadt Kobane.


mehr News aus Braunschweig

Themen zu diesem Artikel


Innenstadt Innenstadt Braunschweig