Stadtlauf: Groß und Klein nahmen die Beine in die Hand

von Max Förster


Um 14 Uhr war es soweit. Der Startschuss für die Läufer des DAK-Kinderlaufes fiel. Fotos: Max Förster
Um 14 Uhr war es soweit. Der Startschuss für die Läufer des DAK-Kinderlaufes fiel. Fotos: Max Förster Foto: Max Förster



Braunschweig. Um 14 Uhr fiel am heutigen Sonntag am Kohlmarkt der Startschuss zum Braunschweiger Stadtlauf. Über 1.000 Starter kamen trotz des eher durchwachsenen Wetters am Kohlmarkt zusammen und nahmen die Beine in die Hand.

Der Rundkurs führt über eine 2,5-Kilometer lange Strecke mitten durch die Braunschweiger Innenstadt. Neben einem Fünf-Kilometer- und einem Zehn-Kilometer-Lauf wird es auch einen 900 Meter DAK-Kinderlauf geben, bei denen Groß und Klein zeigen können, wie sportlich sie sind. Der kostenfreie Kinderlauf für Kinder bis zwölf Jahre macht den Stadtlauf in Braunschweig zu einem Event für die ganze Familie. Mit jedem gelaufenen Kilometer fließen fünf Cent in den Spendentopf des Projekts „Sport im Hort“. SportScheck fördert in Braunschweig und allen weiteren Städten der Stadtlaufserie eine Initiative für mehr Bewegung in Kinder- und Jugendtagesstätten.

<a href= Die drei Ersten des Fünf-Kilometer-Laufes. Von links: Kilian Fladung, Bernd Romeikat und Florian Lippe">
Die drei Ersten des Fünf-Kilometer-Laufes. Von links: Kilian Fladung, Bernd Romeikat und Florian Lippe Foto: Max Förster


Drei verschiedene Gruppen


Pünktlich zum Start des DAK-Kinderlaufes kam die Sonne raus und schob die Regenwolken weg. Angefeuert vom Maskottchen, "Max der Dachs", wurden die etwa 200 Kinder für die Strecke von drei Mal 300 Metern vorbereitet. So wurden zusammen Hampelmänner gemacht, um sich richtig aufzuwärmen. Um 14 Uhr fiel dann der Startschuss und die Kinder sausten los. Auch die kleinsten schafften mit Hilfe der Eltern die 900 Meter durchzustehen und freudestrahlend ins Ziel zu kommen. Gleich danach um 14.30 waren die nächsten Läufer für die fünf-Kilometer-Strecke an der Reihe. Nach etwa 16 Minuten kam der erste Läufer ins Ziel und holte erst mal tief Luft und sammelte Energie, denn er musste noch ein zweites Mal ran bei der Zehn-Kilometer-Tour, die um 15.45 Uhr startete. Hier belegte er den sechsten Platz.   


mehr News aus Braunschweig

Themen zu diesem Artikel


Innenstadt Innenstadt Braunschweig A2