"Stadtradeln" startet am 4. September

Wer einen externen Anreiz braucht, um aufs Rad zu steigen, bekommt ihn hier - vielleicht.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Über dts Nachrichtenagentur

Braunschweig. Am 4. September startet das sogenannte "Stadtradeln 2022". Ideal für Menschen, die einen kleinen Motivationsschub brauchen, um aufs Rad zu steigen. Ab 10 Uhr gibt es eine Auftaktveranstaltung auf dem Domplatz, von wo aus sich die Bürger selbst aufs Fahrrad schwingen und eine geplante Tour absolvieren können.


Unter anderem wird vom "Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club" (ADFC) eine 33 Kilometer langen Strecke angeboten, vom Domplatz vorbei am Bahnhof Schapen, dem Haus Entenfang, dem HofZeit Rautheim, dem Welfenplatz, der DLRG-Station Südsee und der Fliegerhalle am Westbahnhof zurück in die Innenstadt. Bis 24. September will die Stadt, dass die Teilnehmer "im Zeichen gesunder Fortbewegung für den Klimaschutz und die Umwelt in die Pedale treten und möglichst viele Kilometer für das eigene Team und die Löwenstadt sammeln", wie es hieß.

Mitmachen dürfen nur Menschen mit Bezug zu Braunschweig


Dahinter steckt eine Aktion des Vereins Klima Bündnis e. V., an dem die Stadt Braunschweig in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal teilnimmt. Anmeldungen sind unter www.stadtradeln.de/braunschweig möglich. Mitmachen können alle, die in Braunschweig wohnen, arbeiten, zur Schule gehen, einem Verein oder einer Hochschule angehören. Bei der Anmeldung ist es möglich, sich für ein bestehendes Team zu registrieren oder ein neues anzulegen. So können Familien, Schulklassen, Unternehmen, Vereine, Freundeskreise oder ganze Stadtteile gemeinsam für die Umwelt und für Braunschweig antreten.


mehr News aus Braunschweig

Themen zu diesem Artikel


Innenstadt Innenstadt Braunschweig