Team des Reparaturcafés freut sich über Gerätespende


Foto: Freiwilligenagentur BS

Artikel teilen per:

17.09.2015


Braunschweig. Das Reparaturcafé in Braunschweig wird immer bekannter und beliebter – es verzeichnete am Samstag einen Besucherrekord seit der Eröffnungsveranstaltung und durfte sich über Geräte-Spenden von ALBA freuen. Mehr als 80 Gäste und Freiwillige kamen zum gemeinsamen Reparieren in der Karlstraße 95 bei der Landeskirchlichen Gemeinschaft zusammen.

Im Reparaturcafé, das an jedem zweiten Samstag im Monat in der Karlstraße 95 stattfindet, gibt es Reparaturmöglichkeiten für z.B. Elektrogeräte, Uhren, Spielzeug, Kleidung (nur von einer Person tragbare Gegenstände – keine Fernseher, Waschmaschinen etc.!). Repariert wurden zuletzt vor allem Staubsauger, Laptops und Unterhaltungselektronik (z.B. Radios, DVD-Player). Am 12. September 2015 war das Reparaturcafé so gut besucht wie noch nie. Vor Ort konnten 50 Reparaturen (sonst waren es bisher ca. 30) durchgeführt werden – davon die Hälfte mit Erfolg.

Zur Belohnung für das tolle Engagement der 25 bis 40 freiwilligen Helfer und Experten (Reparateure) brachte Matthias Fricke, Geschäftsführer von ALBA Braunschweig, eine Sachspende vorbei, die aus folgenden Geräten/Zubehör besteht: 4 Steckerleisten mit Überspannungsschutz, 4 FI-Schalter, Kabel & Liezen, 1 Isolationstestgerät sowie 2 regelbare Labornetzteile. Sie dienen vor allem der Sicherheit, Kontrolle und Erweiterung der Möglichkeiten.
Das Team des Reparaturcafés Braunschweig bedankt sich ganz herzlich für die Spende und bringt die Geräte beim nächsten Reparaturcafé am 10. Oktober zum Einsatz.

Das Reparaturcafé Braunschweig ist ein gemeinsames Projekt der Landeskirchlichen Gemeinschaft, des Makersclub Braunschweig und der Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V.. Nachfragen und Anmeldungen bitte bei der Freiwilligenagentur unter: 0531/4811020. Fotos und weitere Informationen unter: www.freiwillig-engagiert.de


zur Startseite


Lesen Sie auf regionalSport.de: