Sie sind hier: Region > Braunschweig >

Über 21.000 Braunschweiger warten auf ihre Impfung



Über 21.000 Braunschweiger warten auf ihre Impfung

Die Kapazität im Impfzentrum ist nicht ausgelastet, weil der Impfstoff fehlt.

von Anke Donner


Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

Braunschweig. Wie dem Covid-19-Statusbericht der Stadt Braunschweig, der wöchentlich von der Gefahrenabwehrleitung vorgelegt wird, zu entnehmen ist, befinden sich aktuell etwa 21.200 Personen auf der Impf-Warteliste.



Laut Bericht sind im Impfzentrum der Stadt bis zum 27. Mai 74.754 Erstimpfungen und 30.571 Zweitimpfungen durchgeführt worden. In den Hausarztpraxen wurde bei 28.963 Menschen die Erstimpfung und bei 3.861 Menschen die Zweitimpfung durchgeführt. Insgesamt haben also mehr als 34.400 Bürger ihre Komplett-Impfung erhalten. Das entspricht laut Stadtverwaltung bei den Zweitimpfungen einer Impfquote von 13,85 Prozent.

21.200 Personen auf der Warteliste


Allein in der vergangenen Woche wurden im Impfzentrum 6.676 Impfungen ausgeführt. Doch es sei weitaus mehr drin, wie es weiter heißt. Wie schon in der Vergangenheit berichtet, liege die Spitzenlast des Impfzentrums laut Erlass des Landes grundsätzlich bei 7.489 Impfungen pro Woche. Da derzeit nicht ausreichend Impfstoff zur Verfügung stehe, konnte diese Spitzenlast in der letzten Woche jedoch nicht erreicht werden. Mit Stand vom 27. Mai 2021 verfügt das Impfzentrum Braunschweig über rund 9.000 Impfdosen. Diese Anzahl reiche nach aktuellen Planungen bis zum Ende der kommenden Woche, ganz überwiegend werden Zweitimpfungen durchgeführt.


zur Startseite