Sie sind hier: Region > Braunschweig >

Über 45.000 Testungen: Corona-Schnelltest-Zentren der Region ziehen Bilanz



Über 45.000 Testungen: Corona-Schnelltest-Zentren ziehen Bilanz

Die Blome & Pillardy Event GmbH betreibt Corona-Schnelltest-Zentren in Braunschweig, Wolfsburg, Gifhorn, Peine, Helmstedt und Velpke – und zieht nun ein erstes Zwischenfazit.

von Anke Donner


Der Schnelltest-Drive-In in Braunschweig.
Der Schnelltest-Drive-In in Braunschweig. Foto: Blome & Pillardy Event GmbH.

Artikel teilen per:

Region. Ende März eröffnete die Blome & Pillardy Event GmbH in Braunschweig ihren ersten Corona-Schnelltest-Drive-In. Es folgten weitere Standorte in Peine, Helmstedt, Velpke, Gifhorn und Wolfsburg. Auch wurden einzelne Standorte durch ein eigenes „Walk-In“-Konzept ergänzt. Nun zieht das Unternehmen aus Braunschweig Zwischenbilanz. Etwa 45.000 Testungen wurden seit den Eröffnungen durchgeführt.



Ende März ging der erste Corona-Schnelltest-Drive-In der Blome & Pillardy Event GmbH an den Start. „Für uns waren das ziemlich aufregende Wochen. Wir sind Experten in der Planung und Durchführung von kleinen bis großen Veranstaltungen – mit dem Betrieb von Corona-Testzentren konnten wir natürlich bisher keine Erfahrung sammeln“, denkt Felix Walzog, Projektleiter bei der Agentur, zurück. In enger Abstimmung mit den Behörden ging es dann in den jeweiligen Städten doch Schlag auf Schlag voran: Innerhalb von nur sechs Wochen eröffnete das Unternehmen Schnelltest-Standorte in Braunschweig, Peine, Helmstedt, Velpke, Gifhorn und Wolfsburg.

Mit Blick auf eine Zwischenbilanz fasst Walzog zusammen: „Die Möglichkeit der kostenlosen Schnelltests – sprich, der sogenannten ‚Bürgertests’ – wird ganz unterschiedlich nachgefragt und angenommen. Was man auf jeden Fall sagen kann: Wer sich einmal hat testen lassen, kommt meistens auch wieder. Grund dafür ist nicht nur, dass der negative Test etwa den Friseurbesuch ermöglicht, sondern ebenfalls das sichere Gefühl gibt, dass man nicht infiziert ist und somit keine Gefahr für seine Mitmenschen darstellt.“ Während sich einerseits einige Personen mehrmals wöchentlich testen lassen, haben andererseits andere von dem Angebot bisher immer noch nicht erfahren.


Zwischen 2.000 und 2.500 Testungen werden pro Tag gemacht, wobei an den Wochenenden ein größerer Zuspruch herrsche, sagt Felix Walzog auf Nachfrage von regionalHeute.de. Dabei könne man aber nicht genau sagen, auf wie viele Einzelpersonen die Tests entfallen, da die Testungen individuell betrachtet werden müssten - auch aus Datenschutzgründen. "Wir gehen aber davon aus, dass mindestens drei Viertel (eher mehr) aller Besucher regelmäßige „Wiederkehrer“ sind. Das spiegelt sich auch in den E-Mail-Rückfragen von Besuchern wider, die nach der Öffnung eines neuen Zentrums weniger werden, je mehr Tests durchgeführt werden", so Walzog.

Unternehmen begrüßt die neuen Öffnungsperspektiven


Abgesehen von vielen Rückfragen bekommt das Team der Blome & Pillardy Event GmbH vor allem viel gutes Feedback. Walzog dazu: „An allen sechs Standorten sind die Menschen sehr dankbar für die Möglichkeit der kostenfreien Testung.“ Eine neue Perspektive eröffnet sich derweil nun mit den vom Land Niedersachsen angekündigten Lockerungsperspektiven etwa für Einzelhandel, Gastronomie, Kultureinrichtungen, zoologischer sowie botanischer Gärten und Gastgewerbe. So sind ab dem 10. Mai beispielsweise weitere Öffnungsmöglichkeiten für Händler und Museen sowie Bewirtschaftung von Außengastronomie vorgesehen – bei Vorlage eines negativen Corona-Schnelltests oder durch Nachweis der vollständigen Impfung oder Genesung. „Wir freuen uns über diese vorsichtigen Schritte in Richtung Normalität und sind glücklich, dass wir mit unseren Corona-Schnelltest-Standorten unseren Anteil an den Rahmenbedingungen für mehr Freiheit dazugeben können“, so Walzog. Die Termine sind nach wie vor über die Portale der jeweiligen Standorte kostenfrei vorab buchbar.

Hoffnung auf die „After-Corona-Weihnachtsfeier"



Die Agentur mit Standorten in Braunschweig, Hannover und Wolfsburg selbst blicke nicht nur optimistisch auf diese Schritte, sondern auch die hoffentlich darauf Folgenden. „Unser Team kennt sich inzwischen bestens mit den Corona-Test-Konzepten aus und stellt sich bereits darauf ein, das Corona-Schnelltest-Drive-In & Walk-In Standorte der Blome & Pillardy Event GmbH neugewonnene Know-How auch endlich für Live-Events anzuwenden. Denn dann haben wir unser Ziel erreicht – der Aufwand hat sich gelohnt und wir können unserem Kerngeschäft wieder nachgehen“, skizziert der Projektleiter.

Die Agentur hat die Hoffnung, dass spätestens im Laufe des Sommers erste Veranstaltungsformate, wie zum Beispiel kleine Betriebsfeste oder Hochzeiten, mit Negativtests wieder erlaubt werden. Und Walzog bekräftigt: „Spätestens jedoch Weihnachten sollten alle Unternehmen alle verpassten Events mit einer gigantischen ‚After-Corona-Weihnachtsfeier‘ zelebrieren – das sind wir all den Mitarbeitenden in den Unternehmen schuldig.“ Hierfür erhält das Unternehmen schon jetzt Anfragen. „Wir entwickeln dazu passende Konzepte – optional mit Impf- Check-In und Schnelltest-Station am Eingang“. Auf dem Weg zur neuen Normalität.

Die Standorte


• Corona-Schnelltest-Drive-In und -Walk-In Braunschweig
Messegelände Braunschweig www.schnelltest-bs.de
• Corona-Schnelltest-Drive-In und -Walk-In Wolfsburg
Schützenplatz Wolfsburg www.schnelltest-wob.de
• Corona-Schnelltest-Drive-In Peine
Schützenplatz Peine www.schnelltest-peine.de
• Corona-Schnelltest-Drive-In Gifhorn
Parkplatz Internationales Mühlenmusem www.schnelltest-gf.de
• Corona-Schnelltest-Drive-In Velpke
Schützenplatz Velpke www.schnelltest-velpke.de
• Corona-Schnelltest-Drive-In Helmstedt
Zirkusplatz Helmstedt www.schnelltest-helmstedt.de


zur Startseite