"Wasser marsch" in Braunschweig

von Sina Rühland


Foto: Sina Rühland



Braunschweig. Für uns ist es selbstverständlich, dass wir den Wasserhahn aufdrehen können, wenn wir Durst haben. Doch vielen Menschen geht es anders. Laut Unicef hatten 2012 780 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Eine neue und saubere Trinkwasserquelle gibt es seit Mittwoch in Braunschweig. Der Trinkwasserspender am Sack 5 soll jeder Zeit den kostenlosen Zugang zu einwandfreiem Harzer Wasser ermöglichen.

Es ist nicht der erste Trinkwasserspender und wird auch nicht der letzte sein: BS Energy und Veolia haben der Stadt Braunschweig am Mittwochmorgen die "öffentliche Wasserquelle" übergeben. Das Ziel beider Unternehme sei, die Lebensqualität der Bürger weiter zu verbessern. Dafür seien manchmal kleine Schritte wie Trinkwasserspender nötig, so Veolia-Direktor Julien Mounier. Auch für Oberbürgermeister Ulrich Markurth sind die Spender ein Beitrag zu einer lebendigen Stadt: "Damit wird die Innenstadt noch attraktiver für die Braunschweiger sowie ihre Gäste.

Da in diesen Sommer gleich zwei Jubiläen anstehen – 150 Jahre öffentliche Trinkwasserversorgung und 10 Jahre Veolia in Braunschweig – gibt es auch zwei Trinkwasserspender. Der zweite Brunnen wird im September in "Hutfiltern" eingeweiht.


mehr News aus Braunschweig