whatshotTopStory

Wasserrettung im Einsatz: Person drohte von Baum in Oker zu fallen

Die Feuerwehr konnte die Person aus ihrer Lage befreien.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Frederick Becker

Artikel teilen per:

13.07.2020

Braunschweig. Eine Person drohte am heutigen Montagmittag gegen 12:34 Uhr von einem Baum in die Oker zu fallen. Für die Einsatzmaßnahmen wurde die Sidonienstraße, sowie die Okerbrücke zeitweilig gesperrt. Die Person konnte durch die Feuerwehr aus ihrer Lage befreit werden. Dies berichtet die Feuerwehr in einer Pressemitteilung.


Beim Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort sei eine Person, welche sich in einem psychischen Ausnahmezustand befunden habe, auf einen zirka fünf Meter hohen Baum geklettert und drohte in die Oker zu fallen. Umgehend wären durch die Berufsfeuerwehr zwei Boote zu Wasser gelassen worden, sowie mehrere Kollegen mit Wasserrettungsanzügen ausgerüstet. Die zu rettende Person habe den Rettungskräften gedroht sich ins Wasser zu stürzen. Nach mehreren Versuchen auf die Person verbal einzuwirken, habe sie von ihrem Vorhaben abgelassen und sich mit Unterstützung durch die Feuerwehr von dem Baum herunterbewegt.

Sie wurde durch den mitalarmierten Notarzt untersucht, und einem Krankenhaus zugeführt. Im Einsatz waren 28 Einsatzkräfte der Feuerwehr Braunschweig und des Rettungsdienstes. Um 13:30 Uhr wurde der Einsatz beendet.


zur Startseite