whatshotTopStory

Weitere Corona-Fälle in Braunschweiger Heimen und Pflegediensten

Die Stadt spricht von Einzelfällen ohne größeres Infektionsgeschehen.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

18.12.2020

Braunschweig. In weiteren Betreuungseinrichtungen in Braunschweig sind Infektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen worden. Betroffen ist ein Alten- und Pflegeheime in der Straße Am Hohen Tore sowie eine teilstationäre Werkstatt für behinderte Menschen in der Fabrikstraße. Das teilt die Stadt Braunschweig in einer Pressemitteilung mit.



Auch Mitarbeiterinnen und Kunden mehrerer mobiler Pflegedienste wurden positiv getestet. Durchweg handelt es sich aktuell um Einzelfälle ohne größeres Infektionsgeschehen.

Aktualisiert:
Ursprünglich wurde berichtet, dass auch eine Einrichtung an der Okerstraße betroffen ist.Dies beruhte laut der Stadt Braunschweig auf einem Übermittlungsfehlers. Richtig ist, dass es im dortigen Heim der AWO kein Infektionsgeschehen gibt. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen und bedauern die dadurch entstandenen Irritationen, so die Stadt Braunschweig.


zur Startseite