whatshotTopStory

Braunschweiger Lieblingsplätze ganz groß


Die Gewinner des Fotowettbewerbs „#braunschweigistschön“ der Citymarketingkampagne bekamen ihr Fotomotiv und einen der begehrten Hocker „Lieblingsplatz“ überreicht. Von links nach rechts: Markus Anhalt, Bernhard Riske, Björn Nattermüller (Stadtmarketing), Helge Fehs. 
Fotos: Braunschweig Stadtmarketing GmbH / Sascha Gramann
Die Gewinner des Fotowettbewerbs „#braunschweigistschön“ der Citymarketingkampagne bekamen ihr Fotomotiv und einen der begehrten Hocker „Lieblingsplatz“ überreicht. Von links nach rechts: Markus Anhalt, Bernhard Riske, Björn Nattermüller (Stadtmarketing), Helge Fehs. Fotos: Braunschweig Stadtmarketing GmbH / Sascha Gramann

Artikel teilen per:

01.11.2017

Braunschweig. Die Braunschweig Stadtmarketing GmbH hatte in Kooperation mit dem Arbeitsausschuss Innenstadt Braunschweig e. V. im August 2017 Braunschweigerinnen und Braunschweiger aufgerufen, ihre schönsten Orte und Ansichten der Löwenstadt fotografisch festzuhalten. Unter 314 Einsendungen wurden jetzt drei Gewinner mit vier Motiven ausgewählt.



Südsee, Dom, Kohlmarkt und Kennel – so abwechslungsreich wie die Stadt so unterschiedlich sind die Lieblingsplätze der Braunschweigerinnen und Braunschweiger. Die vier schönsten Motive des Fotowettbewerbs „Zeig uns dein #braunschweigistschön“ lassen viel von Braunschweigs abwechslungsreicher Attraktivität erkennen. Ab heutesind alle Gewinnermotive bis zum 11. Novemberin der Stadt auf 30 Plakatwänden im Format 3,5 Meter mal 2,5 Meter zu bewundern.

Suche nach besonderen Perspektiven



Markus Anhalt vor seinem Gewinnermotiv „Südsee im Frühjahr in Braunschweig“. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH / Sascha Gramann)



„Am Dom“ von Helge Fehs ist geprägt von einem warmen, orangenen Licht und der spannenden Perspektive über das Reliefmodell, das Blinden bei der Orientierung hilft, hinweg in den Burgplatz hinein.Markus Anhalt hat gleich mit zwei Bildern die Jury überzeugen können: „Südsee im Frühjahr in Braunschweig“ zeigt die klare Luft eines ersten Frühlingstages und besticht durch die Schlichtheit des Motivs. Der Fotograf selber sagt dazu: „Braunschweig bietet viel Natur, viel Wasser, viele Parks. Der Südsee ist nur ein Beispiel für einen solchen Ort.“ Sein zweites Bild wiederum ist vom innerstädtischen Leben bestimmt: „Mein Kohlmarkt“ ist einer der Plätze, an denen sich das rege Besuchertreiben der Innenstadt abspielt. Der Kohlmarkt gleicht hier einer italienischen Piazza, an der sich zum Schauen, Espresso trinken und Plauschen getroffen wird.

Begeisterungder Fotografen fürStadt erkennbar



Bernhard Riske vor seinem Gewinnermotiv „Ein Ort zum Entspannen – das Kennelgebiet“. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH / Sascha Gramann)



Bernhard Riske hat sich für die naturbestimmte Seite Braunschweigs entschieden: Sein Lieblingsplatz heißt „Ein Ort zum Entspannen – das Kennelgebiet“. Der besondere Reiz des Bilds liegt in der Spiegelung des Pavillons im Spielmannsteich und der Farbenintensität eines schönen Herbsttages.



Allen vier Gewinnerbildern ist jedoch eines gemeinsam, wie Björn Nattermüller, Bereichsleiter beim Stadtmarketing, feststellt: „Der Betrachter sieht in den Bildern die Liebe und Begeisterung der Fotografen zu ihrer Stadt. Die Rund 300 eingesandten Bilder von über 70 Hobbyfotografen zeigen Braunschweig in all seinen Facetten – dazu gehören nicht nur die beliebten Bildmotive wie Dom, Magniviertel oder Schloss, sondern auch die weniger offensichtlich schönen Orte wie der lange Heinrich oder der Hafen. Wir haben uns gefreut, aber auch gestaunt über die zahlreichen und qualitativ hochwertigen Wettbewerbsbeiträge – hier auch einen Dank an alle anderen Teilnehmer.“ Ausgewählt wurden die Siegermotive durch eine Jury aus Stadtmarketing und Arbeitsausschuss Innenstadt. Alle eingereichten Bilder des Wettbewerbs sind auf der Internetseite www.braunschweig-fotowettbewerb.de zu sehen.

Bilder im ganzen Stadtgebiet zu sehen



Helge Fehs vor seinem Gewinnermotiv „Am Dom“. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH / Sascha Gramann)



Der Lohn für die Preisträger: Zehn Tage lang werden ihre Bilder im ganz Stadtgebiet auf Großflächen zu sehen sein. „Das eigene Bild in diesem Format hängen zu sehen, macht sehr stolz,“ betonen die drei Gewinner übereinstimmend. Bei der Übergabe ihres Motivs in wohnzimmertauglicher Plakatgröße erhielten Markus Anhalt, Bernhard Riske und Helge Fehs auch noch einen mobilen Lieblingsplatz vom Stadtmarketing: Den begehrten Braunschweig-Papphocker „Mein Lieblingsplatz“ der Citymarketingkampagne „Ist schön. Wird schön“.



Mehr zur Kampagne finden Sie unter: www.braunschweig.de/schön.


zur Startseite