Sie sind hier: Region >

Braunschweiger Musikschultage mit vielseitigem Programm



Braunschweig

Braunschweiger Musikschultage mit vielseitigem Programm


Symbolbild Foto: Robert Braumann
Symbolbild Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

Braunschweig. Im Rahmen der 26. Braunschweiger Musikschultage präsentiert die Städtische Musikschule Braunschweig am Samstag, 19. November, die beiden Abschlusskonzerte des größten Nachwuchs-Festivals der Region.



Um 16 Uhr findet in der Dornse des Altstadtrathauses, Altstadtmarkt 7, das Abschlusskonzert der Kinderkonzertreihe mit einem Liedermacherkonzert für Kinder und Familien unter dem Motto „Wir sind Freunde“ mit Jonathan Böttcher, Gesang und Gitarre, und Daniel Keding, Perkussion, statt.

Das zweite große Abschlusskonzert ist am Abend um 19.30 Uhr, im Kleinen Haus des Staatstheaters, Magnitorwall 18, zu hören. Es spielt die Formation „Jazzquartier“ unter der Leitung von Dietmar Osterburg. Die Jazzcombo „So What“, unter der Leitung von Bernd Dallmann, bringt Swing-, Latin- und Funkmusik. Einen „swingenden Schlusspunkt“ setzt die Big Band der Städtischen Musikschule mit Moderation und Gesang von Georg Renz, unter Leitung von Karle Bardowicks, mit Werken der Jazzlegenden unter die diesjährige Veranstaltungsreihe.

Die Gesamtübersicht und weitere Information der Braunschweiger Musikschultage ist unter www.musikschule.braunschweig.de im Internet zu finden. Auf Wunsch können die Programme auch unter der Telefonnummer 470-4960 angefordert werden. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.


zur Startseite