Braunschweig

Braunschweiger Suppentag: Erlös von 1.200 Euro geht an die Tafel


Die Präsidenten der beiden Lionsclubs Claudia Heemsoth und Jan Radmacher übergaben die Spende an Waltraut Wolter, Karin Gerecke, Dr. Gerhard Stier-Friedland und Bernd Assert von der Tafel Braunschweig e.V.  Foto: Lions-Club
Die Präsidenten der beiden Lionsclubs Claudia Heemsoth und Jan Radmacher übergaben die Spende an Waltraut Wolter, Karin Gerecke, Dr. Gerhard Stier-Friedland und Bernd Assert von der Tafel Braunschweig e.V. Foto: Lions-Club

Artikel teilen per:

16.02.2018

Braunschweig. Unter dem Motto: „15 Köche – 15 Suppen – 1 Guter Zweck“ veranstaltete das Hilfswerk Braunschweig Löwenherz in Zusammenarbeit mit den Braunschweiger Lions Clubs „Löwenherz“ und „Klinterklater“ im November zum fünften Mal den „Braunschweiger Suppentag“ auf dem Kohlmarkt. Der Gesamterlös von 1.200 Euro wurde nun an die Braunschweiger Tafel übergeben.



Fünfzehn namhafte Braunschweiger Restaurants stellten für die Aktion hausgemachte Suppen zur Verfügung, berichtet Frank Evert vom Lions Club Löwenherz. Von vegetarisch bis deftig, von Minestrone bis Linsensuppe seifür jeden Geschmack etwas dabei gewesen.


zur Startseite