Sie sind hier: Region >

Braunschweiger wird Deutscher Meister im Bogenschießen



Braunschweiger wird Deutscher Meister im Bogenschießen

In Wiesbaden schoss sich Hendric Schüttenberg aus Querum zur Deutschen Meisterschaft im Bogenschießen. Im Finale siegte er in fünf Passen.

Hendric Schüttenberg im Interview nach seinem Sieg
Hendric Schüttenberg im Interview nach seinem Sieg Foto: DSB

Querum/Wiesbaden. Am gestrigen Samstag fand in Wiesbaden das Finale des ersten Fernwettkampfes des Deutschen Schützenbundes statt. Dabei konnte der Querumer Hendric Schüttenberg den Wettkampf im Bogenschießen für sich entscheiden. Das berichtet der SV Querum in einer Pressemitteilung.



Insgesamt 64 Schützen hätten sich in verschiedenen Altersklassen und Disziplinen gemessen gegeneinander gemessen. Jeweils vier Schützen seien hierbei zunächst im Halbfinale gegeneinander angetreten, um die Belegung des Gold- und Bronzefinales auszuschießen. Besonderheit hierbei sei gewesen, dass das Finale nicht im normalen System geschossen wurde, sondern im sogenannten Hit-/Miss-System.

Für den SV Querum von 1874 e. V. hatte sich der Bogenschütze Hendric Schüttenberg für das Finale qualifiziert. Im Halbfinale habe der Braunschweiger dem Bayer Jakob Hetz gegenüber gestanden, welchen er mit 5 zu 4 Hits bezwang und sich so den Weg ins Goldfinale sicherte. Dies entschied Schüttenberg ebenfalls mit 5 Hits bereits nach 5 Passen für sich.



Die Querumer Bogenschützin Johanna Heinzel habe in derselben Klasse wie Hendric Schüttenberg Rang 22 belegt.


zum Newsfeed