whatshotTopStory

Braunschweigs neue Feuerwehrspitze stellt sich vor

von Anke Donner


Ingo Schönbach und Stephan Kadereit stellten sich dem städtischen Feuerwehrausschuss vor. Foto: Anke Donner
Ingo Schönbach und Stephan Kadereit stellten sich dem städtischen Feuerwehrausschuss vor. Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

23.11.2016

Braunschweig. Im Oktober wählten die Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehren Braunschweig Ingo Schönbach zum Stadtbrandmeister und Stephan Kadereit zu seinem Stellvertreter. Im städtischen Feuerwehrausschuss stellten sich die beiden Feuerwehrmänner vor.


Stadtbrandmeister Wolfgang Schulz wird sich im kommenden Jahr nach 16 Jahren als Stadtbrandmeister in den Ruhestand verabschieden und die Ortswehren waren gefragt, dessen Nachfolger zu bestimmen. Diesen fand man in Ingo Schönbach, der derzeit noch das Amt des stellvertretenden Stadtbrandmeisters innehat. Die Amtsübernahme für Schönbach soll im September 2017 und für Kadereit im März 2017 erfolgen, wenn die Benennung durch den Rat der Stadt erfolgt ist. Schönbach stellte sich und seinen Stellvertreter dem Ausschuss vor, der am Mittwoch zum ersten Mal in der neuen Formation tagte. Schönbach teilte mit, dass sich die Ortsbrandmeister während der Wahl am 27. Oktober mehrheitlich für die ihn und Kadereit aussprachen. Er erklärte dem Gremium die Ziele und Qualitäten des neuen Führungs-Teams der Freiwilligen Feuerwehr. So würde sich das neue Team laut Schönbach beispielsweise durch Fairness auszeichnen. Weiter würden Schönbach und Kadereit für eine gute Beobachtungsgabe, Authentizität, Kritikfähigkeit, Empathie, klare Zielsetzung, Teamarbeit und ein gutes Organisationstalent stehen. Vor allem aber ließe man sich nicht verbiegen. "Wir tun das hier alles für die Feuerwehr", so Schönbach am Ende seiner Präsentation.


zur Startseite