Sie sind hier: Region >

Breitbandausbau: In Samtgemeinde Heeseberg soll es weitergehen



Helmstedt

Breitbandausbau: In Samtgemeinde Heeseberg soll es weitergehen

von Christoph Böttcher


htp möchte sich weiter für den Breitbandausbau in der Samtgemeinde engagieren. Symbolbild/Foto: Anke Donner
htp möchte sich weiter für den Breitbandausbau in der Samtgemeinde engagieren. Symbolbild/Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Samtgemeinde Heeseberg. Der Telekommunikationsanbieter htp aus Hannover hat bereits schnelles Internet in Teile der Samtgemeinde gebracht, nun wird eine weitere Expansion geplant.



Aktuell prüft htp den Breitbandausbau für Dobbeln, Ingeleben undJerxheim. Dazu werden Anfang März Postwurfsendungen an alle betroffenen Haushalte verschickt, in der sich das Unternehmen nach dem Interesse der Bevölkerung erkundigen möchte. Da der Ausbau eigenwirtschaftlich erfolgt, soll gewährleistet sein, dass sich die Investitionen rentieren. Dazu wurden die Kosten berechnet und daraus eine Mindestzahl an Interessenten abgeleitet. PR-SprecherinKathrin Mackensen betont dabei, dass es sich "nicht um einen Vorvertrag handelt, uns geht es lediglich darum zu erfassen, wie viele Personen Interesse an schnellem Internet haben." Zusätzlich wird es am 15. März noch eine Infoveranstaltung in Jerxheim für alle Ortschaften geben, eine Einladung liegt ebenfalls der Postwurfsendung bei.

htp hat bereits in den vergangenen beiden Jahren in der Samtgemeinde Heeseberg den Breitbandausbau vorangetrieben: Beierstedt, Gevensleben, Bahnhof-Jerxheim, Söllingen und Watenstedt sind bereits angeschlossen. Das Unternehmen verspricht Downloadraten von bis zu 100 MBit/s.


zur Startseite