Sie sind hier: Region >

Brexit-Flucht nach Gifhorn



Gifhorn

Brexit-Flucht nach Gifhorn

von Sandra Zecchino


Immer mehr Briten wollen den deutschen Pass. Symbolfoto: Pixabay

Artikel teilen per:

Gifhorn. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) mitteilt, ist die Zahl der eingebürgerten Briten aus dem Vereinigten Königreich seit der Brexit-Entscheidung um 368 Prozent gestiegen. Diese Entwicklung ist auch im Landkreis Gifhorn zu erkennen.



Im Jahr 2016 erwarben in Niedersachsen 295 Briten die deutsche Staatsangehörigkeit. Wie das LSN mitteilt, ist die Zahl der eingebürgerten Personen aus dem Vereinigten Königreich damit im Vergleich zum Vorjahr um 368 Prozent gestiegen. Noch nie zuvor haben sich so viele britische Staatsangehörige in Niedersachsen einbürgern lassen. Auch im Landkreis Gifhorn ist der Anstieg deutlich zu erkennen.

Auf Anfrage von regionalHeute.de beschrieb Michale Funke, Fachbereichsleiter im Landkreis Gifhorn, die Situation. Seit dem Jahr 2000 seien elf britische Staatsangehörige eingebürgert worden. Darunter waren
2014 und 2015 jeweils eine Person aus Großbritannien. "Im Jahr 2016 erwarben 3 Briten durch die Einbürgerung die deutsche Staatsangehörigkeit2, erläuterte Funke weiter. "Seit Jahresbeginn 2017 sind im Landkreis zwei Personen eingebürgert worden. Derzeit sind weitere sechs Anträge britischer Einbürgerungsbewerber in der Prüfung."


zur Startseite