whatshotTopStory

Bruno Labbadia will das „Handeln in den Vordergrund stellen“

von Jens Bartels


Endspiel! Wird Bruno Labbadia seinem Ruf als Retter gerecht? Foto: Agentur Hübner
Endspiel! Wird Bruno Labbadia seinem Ruf als Retter gerecht? Foto: Agentur Hübner

Artikel teilen per:

10.05.2018

Wolfsburg. Am kommenden Samstag ist der Tag der Entscheidung. Am Ende des 34. Spieltages kann für den VfL Wolfsburg sowohl der direkte Klassenerhalt, die Relegation oder auch der direkte Abstieg herauskommen. Cheftrainer Bruno Labbadia gibt sich auf die aktuelle Situation fokussiert und setzt auf seine Erfahrung.



Rund drei Jahre ist es her, dass der VfL gegen die Geißböcke einen Dreier einfahren konnte. Am Sonntag ist ein Sieg Pflicht, will man sich die Chance auf den Ligaverbleib erhalten. Doch dies ist aus eigener Kraft nicht möglich. Sollte der SC Freiburg seine Partie gegen den FC Augsburg gewinnen, würden die Grün-Weißen auch im Falle eines Sieges gegen Köln auf dem Relegationsplatz verbleiben und in der kommenden Woche auf den Dritten der 2. Bundesliga, Holstein Kiel treffen.

Mehr zum Spiel und zum Sport gibt es auf regionalSport.de.


zur Startseite