whatshotTopStory

Brunswiek Adé statt Helau - Schoduvel vor dem Aus?

von Sandra Zecchino


Fällt der Schoduvel zukünftig aus? Foto: regionalHeute.de
Fällt der Schoduvel zukünftig aus? Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

25.10.2018

Braunschweig. Überall stehen die Narren in ihren Startblöcken, um am 11. November in die nächste Karnevalsaison zu starten. Doch wenn es nach der Fraktion P2 im Rat der Stadt geht, werden die Braunschweiger Narren dabei jäh ausgebremst. Die P2 will dem Karneval einen Großteil der Gelder streichen.


Bisher habe die Stadt argumentiert, dass der Erhalt des Karnevals und seiner Aktivitäten, zu denen zentral die Durchführung des Karnevalszuges gehöre, für die kulturelle Landschaft der Stadt zwingend anzustreben sei. Doch diesen Ansatz könne die Fraktion entsprechend der Begründung in ihrem Antrag nicht mehr folgen.

So lange in Braunschweig die herrschende Klasse - die eigentlich durch den Karneval angeprangert werden solle - auf dem Wagen stehe und das arme Volk bewerfe, habe der Karneval seinen ursprünglichen Sinn verloren. Deshalb sollten 70.000 Euro für die Unterstützung des Komitee Braunschweig Karneval gGmbh dauerhaft gestrichen werden. Ob die übrigen Ratsmitglieder dieser Argumentation folgen werden, bleibt abzuwarten.

Lesen Sie zum Thema:



https://regionalbraunschweig.de/karneval-ratsfraktion-greift-braunschweiger-identitaet-an/


zur Startseite