Sie sind hier: Region >

Brutale Überfälle auf Rentnerinnen: Verdächtiger ermittelt



Brutale Überfälle auf Rentnerinnen: Verdächtiger ermittelt

Der Wolfsburger bestreitet allerdings die Vorwürfe. Zuletzt wurde eine 81-Jährige bei einem Überfall schwer verletzt.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

Die Polizei Wolfsburg hat aufgrund von Zeugenhinweisen in Zusammenhang mit den Raubtaten in der Wolfsburger Innenstadt, bei denen ein Täter gewaltsam Rentnerinnen die Handtasche entriss, einen Tatverdächtigen ermittelt. Der Wolfsburger bestreitet allerdings die Vorwürfe. Das berichtet die Polizei in einer Pressemeldung.



Den bisherigen Ermittlungen nach ereigneten sich die Handtaschenraube im Dezember in der Weihnachtswoche in der Goethestraße, der Kolpingstraße und in der Straße Klieverhagen. Zuletzt wurde in Siegfried-Ehlers-Straße am Montagvormittag eine 81 Jahre alte Seniorin schwer verletzt (regionalHeute.de berichtete). In allen vier Fällen hatte es der Täter vermutlich auf das in den Handtaschen mitgeführte Bargeld abgesehen.

Nach den öffentlichen Zeugenaufrufen erreichten die Fahnder des zuständigen 2. Fachkommissariates inzwischen mehrere Hinweise, so dass der Tatverdächtige in den Fokus der Ermittlungen geriet. Die Untersuchungen dauern an.


zum Newsfeed