Sie sind hier: Region >

BS Energy nimmt Energie-Effizienz-Quartier in Lamme in Betrieb



Braunschweig

BS Energy nimmt Energie-Effizienz-Quartier in Lamme in Betrieb

Durch das Energie-Effizienz-Quartier sollen mindestens 147 Tonnen Kohlendioxid-Emissionen pro Jahr vermieden werden.

Maximilian Bohr (Abteilungsleiter Individualkunden BS Energy), Thorsten Schmidt (Geschäftsführer Bauunternehmen Schmidt GmbH & Co.KG ) und Kai-Uwe Rothe (Geschäftsführer BS Netz) über den Dächern des Baugebietes “Neue Mitte” in Lamme (v. li.).
Maximilian Bohr (Abteilungsleiter Individualkunden BS Energy), Thorsten Schmidt (Geschäftsführer Bauunternehmen Schmidt GmbH & Co.KG ) und Kai-Uwe Rothe (Geschäftsführer BS Netz) über den Dächern des Baugebietes “Neue Mitte” in Lamme (v. li.). Foto: BS Energy

Artikel teilen per:

Braunschweig. Wärme, Strom, Ladeinfrastruktur und Glasfasernetz stammen im Baugebiet “Neue Mitte” in Braunschweig-Lamme aus einer Hand: BS Energy hat auf dem Areal ein sogenanntes Energie-Effizienz-Quartier (EEQ) errichtet, das 68 Wohneinheiten und zehn Gewerbeeinheiten versorgt. Nun wurde das EEQ in Betrieb genommen. Das berichtet BS Energy in einer Pressemitteilung.



Für das Projekt hat der Infrastrukturdienstleister das 9.300 Quadratmeter große Neubaugebiet mit einem 250 Meter langen Nahwärmenetz erschlossen. Dieses Netz wird durch eine eigene Energiezentrale versorgt, die drei Erzeugungskomponenten beinhaltet: Ein hocheffizientes Blockheizkraftwerk, das gleichzeitig Strom und Wärme erzeugt, ein Holzpelletkessel, der CO2-neutrale Wärme generiert, und ein Erdgaskessel, der die Spitzenlast der Wärmeversorgung abdeckt. Die hierfür notwendigen Holzpellets stammen aus einer regionalen und nachhaltigen Forstwirtschaft, so der Energieversorger.

147 Tonnen Kohlendioxid-Emissionen weniger pro Jahr


Als dezentrale Erzeugungsanlage punkte das EEQ mit einem niedrigen Primärenergiefaktor, also mit wenig Verlusten durch Umwandlung und Verteilung. Somit werde nicht nur Energie, Ressourcen und Kosten gespart, sondern darüber hinaus auch die Klimabilanz verbessert. “Insgesamt werden durch das Energie-Effizienz-Quartier mindestens 147 Tonnen Kohlendioxid-Emissionen pro Jahr vermieden”, verdeutlicht Maximilian Bohr, Abteilungsleiter im Bereich Individualkunden bei BS Energy. “Wir als Bauunternehmen haben großes Interesse an einer Nahwärmelösung mit einem niedrigen Primärenergiefaktor. Damit haben wir bereits bei vorherigen Bauvorhaben gute Erfahrungen gemacht,” ergänzt Thorsten Schmidt, Geschäftsführer des Bauunternehmens Schmidt, welches für die Errichtung und Vermarktung der Gebäude zuständig ist.

Im Innern der Energiezentrale.
Im Innern der Energiezentrale. Foto: BS Energy


Im Sinne des ganzheitlichen Ansatzes, den BS Energy mit seinen EEQ verfolgt, wurde auch das Thema Elektromobilität von Anfang an mitgedacht. So verfügt jeder zweite Parkplatz über eine Vorrichtung für eine Wallbox. “Wir haben die Elektromobilität für das Neubaugebiet Neue Mitte von Beginn an mit in die Umsetzungsplanung einbezogen und das Netz vor Ort entsprechend ausgelegt”, verrät Kai-Uwe Rothe, Geschäftsführer des Infrastrukturdienstleisters BS Netz. Darüber hinaus erhalten alle Gebäude einen Glasfaser-Hausanschluss.


zur Startseite