whatshotTopStory

Bürgermeister gibt Startschuss zum Stadtradeln

von Anke Donner


Am Sonntag, kurz nach dem Bürgerbrunch gab Bürgermeister Thomas Pink den Startschuss für das zweite Stadtradeln in Wolfenbüttel.
Am Sonntag, kurz nach dem Bürgerbrunch gab Bürgermeister Thomas Pink den Startschuss für das zweite Stadtradeln in Wolfenbüttel. Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

22.05.2016


Wolfenbüttel. Am Sonntag, kurz nach dem Bürgerbrunch gab Bürgermeister Thomas Pink den Startschuss für das zweite Stadtradeln in Wolfenbüttel. Damit beteiligt sich die Stadt und all ihre Radler an der landesweiten Aktion.

Vom 22. Mai bis zum 11. Juni 2016 nimmt die Stadt Wolfenbüttel zum zweiten Mal an der Aktion „Stadtradeln“ teil. In 21 Tagen sollen für den Klimaschutz, die Lebensqualität und zur Radverkehrsförderung Kilometer erradelt werden. Im Team können während des Aktionszeitraums Fahrrad-Kilometer gesammelt werden. Mitmachen kann jeder. Die Teams stehen sich dabei in einem freundschaftlichen Wettstreit gegenüber, weil vor allem der Spaß zählen soll.

Einer ganz besonderen Herausforderung stellen sich dabei Dr. Dagmar Meyer und Dr. Michael Haas. Sie wollen in den nächsten drei Wochen ganz auf das Autofahren verzichten und stattdessen auf das Rad umsteigen, oder Bus und Bahn nutzen. Dagmar Meyer ist selber gespannt, wie sich die Aktion entwickeln wird. Schließlich muss sie mitunter bis nach Gifhorn, erzählt sie.Und damit auch garantiert nicht mit dem Auto gefahren wird, nahm ihr Thomas Pink den Schlüssen gleich an Ort und Stelle weg. „In drei Wochen können Sie ihn sich wieder abholen“, scherzte Pink.


Thomas Pink kassiert den Autoschlüssel von Dagmar Meyer ein. Foto: Anke Donner



Im Anschluss an die offizielle Eröffnung startete auch schon die erste Truppe auf dem Rad in Richtung Salzdahlum. Organisiert wurde das Radeln durch das ökumenische Kirchenteam „KREUZ und quer“. Rund 14 Kilometer werden so zum Start gesammelt.Begleitend zum Stadtradeln finden in Wolfenbüttel einige Informationsveranstaltungen statt. Um die Kilometer „richtig“ zu sammeln, wird zum Beispiel die Verkehrssicherheitsbeauftragte der Polizei Wolfenbüttel, Simone Hartmann, am Montag den 23. Mai, über das sichere Fahrradfahren in Wolfenbüttel referieren. Die meisten haben sich vermutlich das letzte Mal mit den Verkehrsregeln für den Radverkehr intensiv beim Fahrradführerschein auseinander gesetzt. Um dieses Wissen wieder aufzufrischen, wird Hartmann ab 19 Uhr im Ratssaal der Stadt Wolfenbüttel dazu Licht ins Dunkel bringen. Weiter Aktionen und Informationen zum Stadtradeln gibt es auch unter www.stadtradeln.de/wolfenbuettel2016. Dort können sich Mit-Radler auch registrieren.


zur Startseite