Sie sind hier: Region >

Bürgermeisterin Ihbe gedachte der Toten



Braunschweig

Bürgermeisterin Ihbe gedachte der Toten

von Nino Milizia


Bernd Dettmer (Stadtverwaltung) und Bürgermeisterin Annegret Ihbe gedachten der Toten auf dem Friedhof Hochstraße. Foto: Nino Milizia Foto: Nino Milizia

Artikel teilen per:

Braunschweig. Bürgermeisterin Annegret Ihbe legte am heutigen Volkstrauertag für die Stadt Braunschweig an vier verschiedenen Gedenkorten Kränze nieder und erinnerte in ihrer Rede an von Gewalt und Krieg verursachtes Leid.



Am Ehrenschrein im Rathaus, auf dem Friedhof Hochstraße, an der Kapelle des Jüdischen Friedhofes und auf dem Stadtfriedhof legte die Bürgermeisterin Annegret Ihbe Kränze nieder und gedachte in einer Rede der Opfer aller Völker. Und auch wenn es ein Tag des Trauerns sei, schaute sie gleichzeitig nach vorn: "Aber unser Leben steht im Zeichen der Hoffnung auf Versöhnung unter den Menschen und Völkern, und unsere Verantwortung gilt dem Frieden unter den Menschen zu Hause und in der ganzen Welt."


zur Startseite