Sie sind hier: Region >

Bürgerpark wurde zum Kinderfest und Enten-Rennstrecke



Braunschweig

Bürgerpark wurde zum Kinderfest und Enten-Rennstrecke

von Anke Donner


Der Bürgerpark wurde am Sonntag wieder zu einem bunten Kinderfest. Fotos: Anke Donner
Der Bürgerpark wurde am Sonntag wieder zu einem bunten Kinderfest. Fotos: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Braunschweig. Anlässlich des Weltkindertags lud der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie zu einem großen Kinderfest in den Bürgerpark ein. Ein buntes Programm für die Kleinen wartete auf die großen und kleinen Besucher.



Sonne, fröhliche Kinder und jede Menge Enten beherrschten am Sonntag den Bürgerpark, denn Jugendförderung der Stadt und mehr als 50 Partnerinnen und Partner aus Kinder- und Jugendzentren, Kindertagesstätten, Vereinen und anderen Institutionen hatten einen erlebnisreichen und informativen Kinder- und Familiennachmittag vorbereitet. Eingebettet in das Fest fand auch in diesem Jahr wieder das beliebte Entenrennen auf der Oker statt. Rund 1.800 Enten, die für drei Euro erworben werden konnten, gingen an den Start. Der Erlös der Veranstaltung soll anschließend dem Verein „Ingenieure ohne Grenzen“, Regionalgruppe Braunschweig übergeben werden. Und schon eine ganze Weile vor dem Start an der Drachenbrücke versammelten sich die Entenbesitzer am Ufer, um ihre Ente anzufeuern.


Rund 1.800 Enten gingen an den Start. Foto: Anke Donner



Buntes Programm bei strahlendem Sonnenschein


Vor und nach dem Entenrennen boten die verschiedenen Einrichtungen und Projekte Unterhaltung für kleine und große Gäste an. Das Bühnenprogramm gestaltete ab 16:30 Uhr die Band „Die Blindfische“ mit fetziger Rockmusik, groovigem Rap, witzigen und nachdenklichen Texten – das Ganze verpackt in turbulente Geschichten, in denen Kinder ernst genommen werden und auch Erwachsene ihren Spaß hatten. Gegen 17:30 Uhr soll dann noch die Siegerehrung stattfinden. Der erste Preis ist ein Wochenende auf dem Jugendplatz in Lenste an der Ostsee. Zur Gewinnerin oder zum Gewinner des zweiten und dritten Preises kommt das „Ker.mit-Mobil“ des BDKJ beziehungsweise das Spielmobil der Jugendförderung mit verschiedenen Aktionsmöglichkeiten für ein Fest.


Gespannt warteten die Besucher auf den Start. Foto: Anke Donner




zur Startseite