whatshotTopStory

Braunschweiger Karneval-Gesellschaft feierte – da sang sogar der Bürgermeister

von Robert Braumann


Foto: Siegfried Nickel

Artikel teilen per:

08.02.2015


Braunschweig. Mit dem Büttenabend der Braunschweiger Karneval-Gesellschaft (BKG) am Samstag in der Stadthalle wurde die letzte Phase der laufenden Karnevalssession eingeläutet. Rund eine Woche noch, dann lockt der große Karnevalsumzug (15. Februar) wieder viele tausend Besucher in die Löwenstadt, bevor am Aschermittwoch alles vorbei ist. Besonderes Highlight – der Oberbürgermeister stimmte ein Liedchen an. 

An den Abschied mochte jetzt noch niemand denken, bot das bunte Programm der Karnevalisten doch die passende Ablenkung. Büttenreden, Tanz und Gesang – es wurde viel geboten. Und mit Christian Lais, dem in diesem Jahr der “Till-Orden” verliehen wurde, war ein Star zu Gast, den viele aus dem Publikum noch aus seinem Duett mit Ute Freudenberg kannten – "Auf den Dächern von Berlin", war sein letzter großer Hit. Natürlich gaben die Beiden Ihren Song auch zum Besten. Die Show wurde ihnen aber fast von Oberbürgermeister Ulrich Markurth gestohlen, zum erstaunen aller Besucher ein Lied anstimmte. Bei BraunschweigHeute.de gibt es das Audio-File dazu.

[audio mp3="http://braunschweigheute.de/wp-content/uploads/2015/02/ulli_markurth_gesang.mp3"][/audio]

Facettenreiches Programm


Eröffnet wurde der Abend nach dem Einmarsch der Narrenschar mit der Büttenrede



von Jürgen Hodemacher. Im Anschluss bekam dieser die höchste Ehre für einen Karnevalisten verliehen: den Orden in Gold mit Brillanten. Seit 50 Jahren ist er dem Karneval treu. Es folgte der Auftritt von Manuela Berg, die mit "I will survive" einheizte, die Tanzdarbietungen der BKG-Starletts (Leitung Marvin Giffhorn) und der Schlossgarde. Zudem zeigte der Musikzug Wenden (Leitung Joachim Maring) was er kann. Das brachte ordentlich Stimmung in die Halle.Auch Tanzmariechen Sarah Berg zeigte ihr Können. Abgerundet wurde der erste Teil des Programm durch die lustige Büttenrede von Kindertill Ole Preußer.

Orden verliehen


Auch in diesem Jahr hat die BKG wieder neue Ehrensenator in ihre Reihen aufgenommen. Diesmal wurde die Ehre Dietrich-Wilhelm Willeke und Oberbürgermeister Ulrich Markurth zu Teil. Dietrich-Wilhelm Willeke stellt die Trecker zum Schoduvel bereit, Grund genug ihn auszuzeichnen, fand die BKG. Das der Oberbürgermeister zum Ehrensenator ernannt wird, ist seit 1959 Tradition bei der Braunschweiger Karneval-Gesellschaft.



Im Anschluss folgte das Solistenmedley. Feinen Humor bewies Till Jan Dyczkak mit seiner Büttenrede. Dann kam der von vielen Besuchern lang erwartete Höhepunkt des Büttenabends: Die Verleihung des Ordens “Till – der Schelm – ein Mensch” an Christian Lais. Mit einem Auftritt der Showtanzgruppe “Les Fleurs”, einem musikalischen Highlight von THE DOO WOP GASOLINES, dem Showballett Lorenz-Bonnet und den Braunschweiger Burgsängern, wurde das Publikum weiter unterhalten. Es schloss sich der Auftritt von “Lucky” Stiehler aus Schladen an.



Der “Brad Pitt aus dem Vorharz” hatte den einen oder anderen Schenkelklopfer im Gepäck. Abgerundet wurde der Abend mit den “Okergirls”, die traditionell das i-Tüpfelchen im Programm sind. Auch in diesem Jahr konnte sich die Choreographie sehen lassen. Zum großen Finale gab es nochmals ein Wiedersehen mit allen Akteuren. Ein schöner Schlusspunkt der Show.


zur Startseite